May 2, 2019 / 12:05 PM / 3 months ago

MÄRKTE-Airline-Verkauf bei Thomas Cook rückt näher - Aktie fällt

London, 02. Mai (Reuters) - Der britische Reiseanbieter Thomas Cook will Insidern zufolge bis kommende Woche Interessensbekundungen für seine Airline-Sparte einsammeln. Die Frist laufe bis zum 7. Mai, hieß es. Als mögliche Bieter gelten dabei nach Einschätzung einer mit dem Vorgang vertrauten Person die Lufthansa und die Beteiligungsgesellschaft Indigo Partners. Die beteiligten Firmen lehnten eine Stellungnahme ab. An der Börse gaben die Aktien des hoch verschuldeten Reisekonzerns am Donnerstag bis zu 5,8 Prozent nach.

Die Käufer würden mit einem Erwerb der Airlines Zugriff auf Flugrechte erhalten für Verbindungen zwischen Großbritannien und Deutschland mit diversen Urlaubszielen. Die Analysten von RBC Capital Markets verweisen jedoch darauf, dass die Flotten alt und nicht alle Landerechte wertvoll seien.

Thomas Cook will mit dem Verkauf Schulden abbauen und frisches Geld für Investitionen in Hotels einnehmen. Zu der profitablen Sparte gehört unter anderem die deutsche Gesellschaft Condor, aber auch Geschäfte in Großbritannien, Skandinavien und Spanien. Die Lufthansa hatte bereits Interesse an Condor bekundet, jedoch erklärt, ein Kauf hänge neben dem Preis auch von den kartellrechtlichen Möglichkeiten ab.

Reporterinnen: Kate Holton und Clara Denina, geschrieben von Christina Amann redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below