September 6, 2019 / 11:11 AM / 16 days ago

BÖRSEN-TICKER-Golpreis-Verfall setzt Edelmetall-Schürfern zu

Frankfurt, 06. Sep (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

13.02 Uhr - Der anhaltender Preisverfall des Goldes löst einen Ausverkauf bei Edelmetall-Produzenten aus. In London verlieren die Aktien von Fresnillo 1,6 Prozent. Die südafrikanischen Minenbetreiber Anglogold und Sibanye verlieren bis zu 3,9 Prozent. Im vorbörslichen US-Geschäft geben Kirkland und Newmont bis zu 2,7 Prozent nach. Wegen schwindenden Rezessionsängste hat sich Gold binnen weniger Tage um rund 50 Dollar auf derzeit 1506,01 Dollar je Feinunze verbilligt.

11.01 Uhr - Ermutigende Aussagen zum britischen Immobilienmarkt geben Berkeley Auftrieb. Die Aktien des Eigenheimbauers gehörten mit einem Kursplus von 2,2 Prozent zu den Favoriten im FTSE. Dem Unternehmen zufolge ist der Immobilienmarkt in London und Südost-England trotz Brexit stark.

10.56 Uhr - Der Abbruch der Verhandlungen mit dem malaysischen Telekom-Konzern Axiata schickt Telenor auf Talfahrt. Die Aktien fallen in Oslo um 6,6 Prozent. Die norwegische Firma wollte Teile ihres Asien-Geschäfts mit Axiata zusammenlegen.

09.24 Uhr - Eine Kooperation mit Microsoft gibt TomTom Auftrieb. Die Aktien steigen in Amsterdam um 3,4 Prozent auf ein Dreieinhalb-Jahres-Hoch von 11,51 Euro. Der US-Konzern baut den Angaben zufolge TomTom-Navigation in seine Plattforum für Automobil-Software ein.

09.09 Uhr - Spekulationen auf eine Entspannung im Zollstreit zwischen den USA und China hieven die neuseeländische Börse auf ein Rekordhoch. Der Aktienindex steigt zeitweise auf 11.220,97 Punkte und verbucht mit 11.218,99 Zählern auch den höchsten Schlusskurs seiner Geschichte.

07.53 Uhr - Die geplante Ausweitung der Produktion elektrisiert Varta-Anleger erneut. Die Aktien stiegen am Freitag vorbörslich um 2,7 Prozent und haben damit seit Wochenbeginn etwa 20 Prozent zugelegt. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below