October 15, 2019 / 10:12 AM / in a month

BÖRSEN-TICKER-Palladium-Preis steigt auf Rekordhoch

Frankfurt, 15. Okt (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

12.09 Uhr - Anhaltende Spekulationen über einen Angebotsengpass hieven Palladium auf ein Rekordhoch. Das zur Herstellung von Auto-Katalysatoren für Otto-Motoren benötigte Edelmetall verteuert sich um 0,7 Prozent auf 1726,74 Dollar je Feinunze. Gold notiert kaum verändert bei 1494,30 Dollar.

11.57 Uhr - Aus Furcht vor einer schwindenden Nachfrage aus China ziehen sich Anleger aus dem Rohölmarkt zurück. Die Sorte Brent aus der Nordsee verbilligt sich um 2,2 Prozent auf 58,05 Dollar je Barrel. Genährt wurden die Spekulationen von enttäuschenden chinesischen Konjunkturdaten. Außerdem treibe Anleger die Sorge um, dass das angekündigte Teil-Abkommen im Zollstreit zwischen den USA und China kurz vor Vertragsunterschrift doch noch scheitere, sagt Harry Tchilinguirian, Chef-Anlagestratege für Erdöl bei der Bank BNP Paribas.

11.42 Uhr - Ein Gewinnrückgang und ein trüber Ausblick drücken Kapsch Trafficom auf ein Vier-Jahres-Tief von 26 Euro. Mit einem Minus von gut zehn Prozent steuern die Aktien des österreichischen Maut-Spezialisten zudem auf den größten Tagesverlust seit etwa acht Jahren zu. Unter anderem wegen Belastungen aus der geplatzten deutschen Pkw-Maut kappte das Unternehmen seine Gesamtjahresziele.

11.21 Uhr - Nach dem erneuten Vorwurf der Bilanzmanipulation werfen Anleger Wirecard-Anleihen in hohem Bogen aus den Depots. Dies treibt die Rendite der bis 2024 laufenden Papiere des Zahlungsabwicklers von 0,841 auf 2,658 Prozent.

10.00 Uhr - Wieder aufkeimende Hoffnung auf einen raschen Brexit-Kompromiss lockt Anleger in das Pfund Sterling zurück. Die Währung verteuert sich um jeweils 0,7 Prozent auf 1,2696 Dollar und 1,1503 Euro. EU-Chefunterhändler Michel Barnier bezeichnete eine Einigung noch in dieser Woche als möglich.

09.52 Uhr - Die dritte Prognosesenkung des Jahres drückt die Aktien von Klöckner & Co. (KlöCo) mehr als elf Prozent ins Minus auf 4,72 Euro. Damit steuern die Titel des Stahlhändlers auf den größten Tagesverlust seit gut acht Jahren zu.

09.19 Uhr - In der Hoffnung auf eine ermutigende Bilanzsaison und frischen Wind für die Weltwirtschaft steigen am Dienstag weitere Anleger in die europäischen Aktienmärkte ein. Der EuroStoxx50 steigt um ein Prozent auf ein Eineinhalb-Jahres-Hoch von 3590,61 Punkten. Der Dax markiert mit 12.583,89 Zählern ein Drei-Monats-Hoch. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below