October 23, 2019 / 10:53 AM / a month ago

BÖRSEN-TICKER-Enttäuschender Ausblick vergrault Caterpillar-Anleger

Frankfurt, 23. Okt (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

12.40 Uhr - Anleger reagieren verschnupft auf enttäuschende Zahlen von Caterpillar. Der US-Baumaschinenhersteller lag bei Umsatz und Gewinn im dritten Quartal unter den Erwartungen der Analysten und schraubte seine Prognosespanne für den Gewinn je Aktie für das Gesamtjahr nach unten. Die Aktien verlieren im vorbörslichen US-Geschäft mehr als sieben Prozent.

11.38 Uhr - Aus Furcht vor einem Angebotsengpass decken sich Anleger in China mit Nickel ein. An der Börse Shanghai verteuerte sich das zur Stahl-Herstellung benötigte Metall um 2,8 Prozent auf 132.500 Yuan (18.730 Dollar) je Tonne. Die weltweiten Nickel-LagerbeständeMNISTX-TOTAL sind derzeit auf dem niedrigsten Stand seit 2011.

11.29 Uhr - Ein überraschend hoher Anstieg der US-Lagerbestände setzen dem Ölpreis zu. Die Sorte Brent aus der Nordsee verbilligt sich um ein Prozent auf 59,08 Dollar je Barrel. Dem Branchenverband API zufolge stiegen die US-Reserven um 4,5 Millionen Barrel auf insgesamt 437 Millionen Barrel - gut doppelt so stark wie erwartet.

09.33 Uhr - Ein positiver Analystenkommentar ermuntert Anleger zum Einstieg bei Gerresheimer. Die Aktien des Verpackungsspezialisten steigen um 2,8 Prozent auf 68,65 Euro. Die Experten von JPMorgan stuften die Papiere auf “Neutral” von “Underweight” hoch und hoben das Kursziel auf 61 von 56,40 Euro an.

08.20 Uhr - Ein pessimistischerer Ausblick setzt Sixt Leasing zu. Die Aktien verlieren im Frankfurter Frühhandel 5,4 Prozent. In ihrem Sog geben die Titel des Großaktionärs Sixt 1,1 Prozent nach. Sixt Leasing erwartet für das Gesamtjahr statt eines stabilen operativen Konzernumsatzes einen Rückgang auf 465 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn werde voraussichtlich auf 29 von 30,5 Millionen Euro zurückgehen.

07.42 Uhr - Ein Umsatz- und Gewinnrückgang beim US-Konkurrenten Texas Instruments setzt Börsianern zufolge Infineon zu. Die Aktien des Chip-Herstellers fallen am Mittwoch vorbörslich um 1,9 Prozent. Die Titel von Texas Instruments waren im nachbörslichen US-Handel um knapp zehn Prozent eingebrochen. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below