for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Russischer Google-Rivale Yandex auf Rekordhoch

23. Sep (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

14.32 Uhr - Die geplante 5,5 Milliarden Dollar schwere Übernahme der Tinkoff Bank beschert Yandex den größten Kurssprung seit gut drei Jahren. Die Aktien des russischen Google-Rivalen steigen in Moskau um mehr als 15 Prozent auf ein Rekordhoch von 5653,20 Rubel. Die in London notierten Titel der Tinkoff-Mutter TCS sind mit 28,40 Dollar ebenfalls so teuer wie noch nie. Tinkoff ist die weltweit größte reine Online-Bank mit mehr als zehn Millionen Kunden in Russland.

14.00 Uhr - Die türkische Währung fällt erneut auf ein Rekordtief. Im Gegenzug steigt der Dollar 0,4 Prozent auf 7,6898 Lira. Die Lira hat in diesem Jahr bereits mehr als 22 Prozent eingebüßt. Mit Spannung warten Analysten nun auf den am Donnerstag anstehenden Zinsentscheid der Zentralbank.

10.39 Uhr - Die Verschärfung der Einschränkungen in Großbritannien im Kampf gegen die steigenden Corona-Infektionszahlen belasten die Landeswährung. Das Pfund Sterling fällt um 0,3 Prozent auf 1,2695 Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten. Im September hat das Pfund bislang fünf Prozent eingebüßt. Das ist der größte Monatsverlust seit 2016.

09.45 Uhr - Die Furcht vor einer weiter schwächelnden Nachfrage drückt den Ölpreis. Nordseeöl der Sorte Brent verbilligt sich knapp ein Prozent auf 41,39 Dollar je Barrel. US-Leichtöl kostet mit 39,40 Dollar ebenfalls rund ein Prozent weniger. Für Verunsicherung sorgten die zuletzt gestiegenen US-Rohöl-Lagerbestände. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Abbau der Bestände gerechnet.

07.50 Uhr - Die Aktien von Adidas und Puma werden im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz mit einem Aufschlag von 3,2 beziehungsweise 2,2 Prozent gehandelt. US-Rivale Nike übertraf im ersten Quartal bei Gewinn und Umsatz die Schätzungen von Analysten. Dank eines boomenden Online-Handels und einer Nachfrageerholung in China hat Nike die Corona-Krise bislang deutlich besser weggesteckt als erwartet.

07.35 Uhr - Die Aktien des Windanlagenbauers Nordex steigen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 3,8 Prozent. Das Unternehmen hat im laufenden Quartal Neuaufträge über 227 Megawatt aus Europa erhalten. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up