for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Medienfirma Scripps mit größtem Kurssprung seit 2009

Frankfurt, 24. Sep (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

19.10 Uhr - Die 2,7 Milliarden Dollar schwere Übernahme der TV-Senderkette Ion Media beschert E.W. Scripps den größten Kurssprung seit mehr als elf Jahren. Die Aktien des Betreibers des Nachrichtenkanals Newsy steigen um gut 43 Prozent auf 15 Dollar. An dem Deal beteiligt sich auch Berkshire Hathaway mit 600 Millionen Dollar. Die Investmentfirma von Börsenguru Warren Buffett erhält im Gegenzug die Option, zum größten Scripps-Aktionär aufzusteigen.

14.53 Uhr - Die Aktien der italienischen Banken Banco BPM und Creval legen 8,8 beziehungsweise 9,7 Prozent zu. Händler verweisen auf einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach die Institute Übernahmeziele für die französische Credit Agricole sein könnten.

13.03 Uhr - Nach der überraschenden Zinserhöhung der türkischen Notenbank gewinnt die Landeswährung deutlich an Wert. Ein Dollar kostete im Gegenzug mit 7,5597 Lira 1,8 Prozent weniger. Die türkische Notenbank hob den Zins auf 10,25 von 8,25 Prozent an, es war die erste Zinserhöhung seit zwei Jahren.

12.21 Uhr - Mit einem Abschlag von sieben Prozent werden die Aktien von Dürr gehandelt. Der Maschinenbauer begibt Wandelanleihen mit einem Gesamtnennbetrag von etwa 150 Millionen Euro. Das Geld solle für “allgemeine Unternehmenszwecke wie die Refinanzierung” oder für mögliche Zukäufe verwendet werden.

12.04 Uhr - Der Dax dreht ins Plus und notiert 0,1 Prozent höher bei 12.656 Punkten. Banken haben sich bei der jüngsten großen Kreditsalve der Europäischen Zentralbank mit 174,5 Milliarden Euro eingedeckt. An das Rekordvolumen vom Juni komme die Nachfrage zwar nicht heran, sagt LBBW-Chefvolkswirt Uwe Burkert. “Trotz des Rückgangs ist der erneut deutlich dreistellige Milliarden-Wert aus Sicht der EZB ein gutes Zeichen bezüglich der Wirksamkeit ihrer geldpolitischen Instrumente – und wohl auch für die zuletzt im Rückwärtsgang befindlichen Börsen, die direkt oder indirekt von neuen Mittelzuflüssen profitieren könnten.”

09.10 Uhr - Die Aktien von ThyssenKrupp geben fünf Prozent nach und sind damit schwächster Wert im MDax. Die Experten von Morgan Stanley kappten ihr Kursziel auf 5,4 von 5,8 Euro. Derzeit notieren die Aktien bei 4,56 Euro.

08.28 Uhr - Mit einem Aufschlag von 2,5 Prozent werden die Aktien von SNP Schneider im Frankfurter Frühhandel gehandelt. Das Softwareunternehmen vereinbarte eine Partnerschaft mit Fujitsu, das Vertragsvolumen liegt im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

08.04 Uhr - Die Aktien der Volkswagen-Nutzfahrzeugtochter Traton werden am Donnerstag mit einem Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende liegt bei einem Euro, der Schlusskurs vom Mittwoch bei 17,36 Euro. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up