October 9, 2017 / 9:31 AM / 2 months ago

BÖRSEN-TICKER-Sorgen um Air-Berlin-Deal lasten auf Easyjet

Frankfurt, 09. Okt (Reuters) - Spekulationen über ein Scheitern der Air-Berlin-Verhandlungen mit Easyjet belasten die Aktien des britischen Billigfliegers. Sie rutschen um 1,3 Prozent auf 1247 Pence ab und sind größter Verlierer im Londoner Auswahlindex “Footsie”. Zudem senkten Analysten von HSBC das Kursziel für die Easyjet-Aktien auf 1500 von 1550 Pence.

*****************************************************

10:05 CAIXABANK NACH VERLEGUNG VON KONZERNSITZ GEFRAGT

Die Verlegung des Hauptsitzes nach Valencia von Barcelona kommt bei Anlegern der Caixabank gut an. Die Titel steigen um 1,8 Prozent auf 4,16 Euro und sind zusammen mit Banco Sabadell, die um 2,1 Prozent auf 1,69 Euro steigen, unter den größten Gewinnern im Madrider Index. Dieser legt um 0,7 Prozent zu.

*******************************************************

09:17 DAX KNACKT NEUE REKORDMARKE

Der Dax klettert um 0,3 Prozent auf ein neues Rekordhoch von 12.994,91 Punkten.

*******************************************************

08:31 ÜBERNAHMEFANTASIEN TREIBEN AKTIEN DER COMMERZBANK

Übernahmespekulationen machen Commerzbank-Aktien begehrt. Die Titel steigen im Frankfurter Frühhandel um 1,4 Prozent auf 11,67 Euro und sind unter den Top-Favoriten im Dax, der 0,2 Prozent höher indiziert ist. Eigenen Aussagen zufolge würde die französische Bank Credit Agricole einen Einstieg bei der Commerzbank erwägen, wenn sie zum Verkauf stünde.

*******************************************************

07:43 UNIPER UNTER DRUCK - FORTUM SCHLIEßT HÖHERES GEBOT AUS

Die klare Absage eines höheren Angebots für Uniper von Seiten des finnischen Energiekonzerns Fortum drückt den Kurs von Uniper vorbörslich um 1,3 Prozent auf rund 23,40 Euro. Fortum betonte, das Gebot von 22 Euro je Aktie sei das letzte Angebot.

********************************************************

07:38 SORGE VOR NORDKOREA-ESKALATION MACHT GOLD BEGEHRT

Neues Säbelrasseln zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un treibt den Goldpreis am Montag nach oben. Das Edelmetall verteuert sich um 0,7 Prozent auf ein Eineinhalb-Wochen-Hoch von 1284,81 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Kim verteidigte sein Atomwaffenprogramm am Wochenende als “mächtige Abschreckung”. Trumps Tweet darauf “Nur eine Sache wird funktionieren” sei als Drohung militärischer Gewalt gewertet worden, sagten Händler. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below