Reuters logo
BÖRSEN-TICKER-Spanische Börse bröckelt weiter ab
26. Oktober 2017 / 15:16 / in 25 Tagen

BÖRSEN-TICKER-Spanische Börse bröckelt weiter ab

Frankfurt, 26. Okt (Reuters) - Die schwindende Aussicht auf baldige Neuwahlen in Katalonien setzt der spanischen Börse zu. Der Leitindex der Börse Madrid grenzt seine Gewinne ein und notiert nur noch 1,4 Prozent im Plus bei 10.298 Punkten. Im Gegenzug steigt die Rendite der zehnjährigen spanischen Anleihe auf 1,563 von 1,550 Prozent.

***********************************************************

14:33 SPANISCHER LEITINDEX IBEX GRENZT GEWINNE EIN

Die Absage der Ansprache des Regierungschefs von Katalonien, Carles Puigdemont, missfällt den Anlegern an der Madrider Börse: Der Ibex grenzt seine Gewinne ein und liegt noch 1,9 Prozent höher. Zuvor war er um bis zu 2,7 Prozent gestiegen.

***********************************************************

13:28 SPANISCHE BOND-SPREADS FALLEN AUF VIER-WOCHEN-TIEF

Spekulationen auf baldige Neuwahlen in Katalonien lassen Anleger bei spanischen Anleihen zugreifen. Dies drückt den Spread der zehnjährigen Titel zu den vergleichbaren Bundespapieren auf ein Vier-Wochen-Tief von 109,4 Basispunkten.

***********************************************************

12:14 MONTE PASCHI AM ZWEITEN BÖRSENTAG IM AUFWIND

Monte Paschi liegen in Mailand 3,7 Prozent höher bei 4,71 Euro. Am ersten Handelstag nach zehn Monaten Börsenabstinenz hatten Monte Paschi am Mittwoch elf Prozent zum Eröffnungskurs zugelegt.

***********************************************************

10:04 BARCLAYS MUSS NACH ZAHLEN FEDERN LASSEN

Ein Kurssturz von fast sechs Prozent lässt den Börsenwert der britischen Bank Barclays um rund zwei Milliarden Dollar schrumpfen. Das Geldhaus verfehlte die Erwartungen im dritten Quartal wegen eines schwachen Handelsgeschäfts im Investmentbanking.

**********************************************************

8:19 ADVA OPTICAL NACH ZAHLEN SCHWÄCHER

Im frühen Handel fallen Adva Optical um rund zwei Prozent und zählen im TecDax damit zu den größten Verlierern. Der Netzwerkausrüster ist im dritten Quartal wegen Kosten für die Integration des US-Konkurrenten MRV in die roten Zahlen gerutscht.

***********************************************************

08:03 BAYER NACH ZAHLEN IM FRÜHEN HANDEL IM MINUS

Im frühen Handel fallen Bayer nach der Vorlage von Quartalszahlen um rund ein Prozent.

***********************************************************

07:54 PROGNOSEANHEBUNG SCHIEBT AIXTRON VORBÖRSLICH INS PLUS

Aixtron legen am Donnerstag im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 3,2 Prozent zu. Der Chipanlagenbauer hatte seine Jahresziele für Umsatz und Auftragseingang angehoben. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below