Reuters logo
BÖRSEN-TICKER-Hoffnungen auf Deal mit T-Mobile US treiben Sprint an
3. November 2017 / 12:18 / vor 15 Tagen

BÖRSEN-TICKER-Hoffnungen auf Deal mit T-Mobile US treiben Sprint an

Frankfurt, 03. Nov (Reuters) - Getrieben von der Hoffnung auf das Zustandekommen einer Fusion mit der Telekom-Tochter T-Mobile US legen Sprint-Aktien vorbörslich um fünf Prozent zu. T-Mobile US habe ein geändertes Angebot vorgelegt, das der US-Rivale nun überdenke, berichtete das “Wall Street Journal”. Die Aktien von T-Mobile US liegen 0,5 Prozent höher, Deutsche Telekom gewinnen 1,6 Prozent.

********************************************************

9:53 RENAULT HEBEN AB - FRANKREICH REDUZIERT ANTEIL

Die Reduzierung des Staatsanteils an Renault schiebt die Aktien des Autobauers um 4,5 Prozent auf ein Neun-Monats-Hoch von 90,51 Euro an. Die Titel sind mit Abstand größter Gewinner im Pariser Auswahlindex CAC 40.

**********************************************************

09:49 DIC ASSET NACH GEWINNSPRUNG AUF NEUN-JAHRES-HOCH

Nach einem Gewinnsprung bei Dic Asset decken sich Anleger mit Aktien des Immobilien-Investors ein. Die Titel steigen um 4,3 Prozent auf ein Neun-Jahres-Hoch von 10,62 Euro und sind größter Gewinner im SDax.

*********************************************************

09:37 HERABSTUFUNG DRÜCKT HUGO BOSS ANS MDAX-ENDE

Hugo Boss rutschen nach einer Herabstufung um 5,6 Prozent auf ein Sechs-Wochen-Tief von 72,11 Euro ab. Damit sind sie Schlusslicht im MDax. Händlern zufolge senkten die Analysten der Investmentbank Mainfirst ihre Einstufung für Hugo Boss auf “underperform” von “neutral”.

**********************************************************

09:24 HÖHERE ZIELE SCHIEBEN BRITISH-AIRWAYS-MUTTER IAG AN

Die Aktien von IAG steigen in London um 1,7 Prozent auf 641 Pence, nachdem die British-Airways-Mutter ihre langfristigen Gewinnziele für 2018 bis 2022 angehoben hat. Lufthansa-Titel sind mit einem Kursplus von 0,8 Prozent auf 28,30 Euro unter den größten Dax-Gewinnern.

***********************************************************

07:39 GEA RUTSCHEN NACH ZAHLEN VORBÖRSLICH AB

Gea Group kommt mit seinen Quartalszahlen nicht gut an. Die Aktien fallen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz um 2,8 Prozent und sind größter Verlierer im MDax. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below