January 3, 2018 / 3:26 PM / 6 months ago

BÖRSEN-TICKER-Preis für Brent-Öl auf frischem 2-1/2-Jahres-Hoch

03. Jan (Reuters) - Die Sorge vor Engpässen bei der Ölversorgung schieben die Ölpreise weiter an: Brent verteuert sich um 1,3 Prozent auf 67,44 Dollar und kostet damit so viel wie im Mai 2015.

***********************************************************

16:18 DAX KNACKT WIEDER 13.000ER MARKE

Im Windschatten der Wall Street zieht auch der Dax wieder an und steigt bei anziehendem Umsatz um ein Prozent auf über 13.000 Punkte.

***********************************************************

15:54 S&P500 STEIGT ERSTMALS ÜBER 2700 PUNKTE

Der S&P500 steigt um 0,3 Prozent auf 2702 Punkte und liegt damit erstmals über der technisch und psychologisch wichtigen Marke von 2700 Zählern. Auch der Nasdaq-Composite bleibt auf Rekordkurs und legt 0,4 Prozent auf ein Allzeithoch von 7035 Zähler zu.

***********************************************************

15:08 BLACKBERRY VORBÖRSLICH WEGEN BAIDU-KOOPERATION HÖHER

Im vorbörslichen US-Handel steigen Blackberry-Titel um 4,8 Prozent. Der einstige Smartphone-Pionier und der chinesische Internetkonzern Baidu wollen bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos zusammenarbeiten. Blackberry war am Dienstag mit kräftigen Kursgewinnen von rund sieben Prozent ins Jahr gestartet.

***********************************************************

13:32 GEPLATZTE ÜBERNAHMEFANTASIE DRÜCKT MONEYGRAM

Die von der US-Regierung blockierte Übernahme durch den chinesischen Amazon-Rivalen Alibaba schickt MoneyGram auf Talfahrt. Die Aktien verlieren im vorbörslichen US-Geschäft 6,4 Prozent.

***********************************************************

12:38 GEWINNMITNAHMEN DRÜCKEN PALLADIUM INS MINUS

Palladium verbilligt sich um 1,2 Prozent auf 1078,80 Dollar je Feinunze. Am Dienstag hatte das Edelmetall, das im Autobau benötigt wird, mit 1096,50 Dollar ein Rekordhoch markiert. Laut Commerzbank sorgen sich Anleger, dass Palladium wegen des Dieselskandals knapp werden könnte, der zu einer hohen Nachfrage nach Autos mit Benzinmotoren geführt habe.

***********************************************************

12:05 STEINHOFF ZIEHEN ERNEUT KRÄFTIG AN

Mit einem Kursplus von etwa 22 Prozent auf 0,43 Euro setzen sich Steinhoff erneut an die Spitze des MDax. Die Papiere der “Poco”-Mutter kosten damit aber immer noch rund 90 Prozent weniger als vor Bekanntwerden mutmaßlicher Bilanzfälschungen Anfang Dezember.

***********************************************************

11:38 BIOTEST-ANLEGER MACHEN KASSE

Die Jahresendrally bei Biotest verpufft: Die Aktien verlieren 5,4 Prozent und kosten mit 18,88 Euro wieder etwa so viel wie Mitte Dezember. In den beiden letzten Handelswochen 2017 hatten die Papiere 6,2 Prozent und damit etwa vier Mal so stark wie der SDax zugelegt. 2017 hatten sie insgesamt rund 45 Prozent gewonnen.

***********************************************************

11:31 NORDEX SETZEN ERHOLUNGSKURS FORT

Nach den Kursverlusten 2017 steigen Anleger wieder bei Nordex ein. Die Aktien gewinnen fünf Prozent. Im vergangenen Jahr waren sie mit einem Minus von 56 Prozent Schlusslicht im TecDax.

***********************************************************

09:55 STARKE ABSATZZAHLEN HELFEN AUTOBAUERN

Ein Acht-Jahres-Hoch beim Neuwagenabsatz in Deutschland 2017 gibt den heimischen Autobauern Zusatzschub. BMW, Daimler und Volkswagen bauen ihre Gewinne aus und gewinnen bis zu 2,8 Prozent.

***********************************************************

09:00 HERUNTERSTUFUNG SETZT BRENNTAG ZU

Ein negativer Analystenkommentar der Credit Suisse drückt Brenntag ans MDax-Ende. Die Aktien verlieren im Frankfurter Frühhandel 1,8 Prozent auf 51,78 Euro. Die Experten stuften die Titel auf “Underperform” von “Neutral” herunter und senkten das Kursziel auf 47 von 51 Euro.

***********************************************************

08:29 GRENKE NACH ZAHLEN IM AUFWIND

Ein 24-prozentiger Anstieg des Neugeschäfts 2017 hievt Grenke an die Spitze des SDax. Die Aktien gewinnen im Frankfurter Frühhandel 2,8 Prozent. Mit knapp 2,5 Milliarden Euro erreichte das Volumen des Neugeschäfts den Angaben zufolge einen Rekordwert. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below