January 11, 2018 / 3:25 PM / a year ago

BÖRSEN-TICKER-Dow und Nasdaq erreichen Rekordstände

Frankfurt, 11. Jan (Reuters) - An der Wall Street geht der Gipfelsturm von Dow Jones und der Nasdaq Composite weiter: Der Dow steigt um 0,4 Prozent auf das Rekordhoch von 25.468 Punkten, der Nasdaq Composite legt ebenfalls 0,4 Prozent zu und notiert erstmals über 7181 Zählern. Dax und EuroStoxx50 verharren dagegen im Minus.

***********************************************************

14:59 DAX RUTSCH AB - RENDITE BEIM BUND STEIGT AUF 0,5 vH

Der Dax fällt im Sog der US-Zahlen um 0,6 Prozent auf ein Tagestief von 13.200 Punkte. US-Futures liegen nur noch knapp im Plus. Am Rentenmarkt zieht die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen auf 0,514 Prozent von 0,477 Prozent am Mittwochabend an. Sie steht damit so hoch wie zuletzt Ende September.

***********************************************************

14:45 DOLLAR-INDEX RUTSCHT NACH US-ZAHLEN AUF TAGESTIEF

Der Dollar-Index verliert 0,4 Prozent auf rund 92 Punkte. Im Gegenzug weitet der Euro seine Gewinne aus und notiert zeitweise mit 1,2035 Dollar 0,8 Prozent höher. In der vergangenen Woche waren die Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA höher als erwartet. Zugleich rutschten die Erzeugerpreise überraschend ab.

***********************************************************

13:49 EURO NIMMT NACH EZB-PROTOKOLLEN KURS AUF 1,20 DOLLAR

Der Euro steigt auf 1,1995 Dollar von 1,1940 Dollar unmittelbar vor Veröffentlichung der Protokolle der letzten EZB-Sitzung. “Der Markt interpretiert das so, dass die Notenbank den Wortlaut ihres Statements im Januar ändern könnte”, sagte Helaba-Analyst Ulrich Wortlaut. “Der Hinweis zur möglichen Aufstockung oder Verlängerung der Anleihekäufe könnte gestrichen werden.”

***********************************************************

13:33 KAUFEMPFEHLUNG HIEVT FRAPORT AUF REKORDHOCH

Fraport steigen um drei Prozent auf eine frische Bestmarke von 96,60 Euro und führen damit die Gewinnerliste im MDax an. Die UBS stuft die Aktien auf “buy” von “sell” hoch und erhöht das Kursziel auf 105 von 62 Euro. “Wir glauben, der Markt unterschätzt das Wachstumspotenzial am Frankfurter Flughafen, das von Billigfliegern generiert werden kann”, begründeten die Analysten ihre Empfehlung.

***********************************************************

12:22 NORDEX MACHEN WEITER BODEN GUT

Mit dem Rückenwind einer Kaufempfehlung vom Mittwoch ziehen Nordex um 5,8 Prozent auf 11,50 Euro an. Das ist der höchste Kurs seit Anfang September. MM Warburg hatte die Papiere auf “buy” von “hold” hochgestuft und dies mit Großaufträgen aus den USA begründet. Seit Jahresbeginn haben die Aktien aktuell über 25 Prozent gewonnen.

***********************************************************

11:03 ÖL SO TEUER WIE SEIT RUND DREI JAHREN NICHT MEHR

Brent steigt um bis zu 0,3 Prozent auf 69,42 Dollar und kostet damit so viel wie zuletzt im Mai 2015. WTI verteuert sich um 0,4 Prozent auf ein frisches Drei-Jahres-Hoch von 63,80 Dollar. Nach einem 13-prozentigen Preisanstieg seit Anfang Dezember halten einige Analysten eine Konsolidierung aber für überfällig.

***********************************************************

09:50 SÜDZUCKER DREHEN INS MINUS

Südzucker fallen zurück ins Minus und geben 2,2 Prozent auf 16,50 Euro ab. Zuvor hatten die Papiere wegen einer angehobenen Umsatzprognose bis zu 5,7 Prozent gewonnen. Händler hatten zunächst keine Erklärung für den Stimmungsumschwung.

************************************************************

7:45 SÜDZUCKER NACH PROGNOSEANHEBUNG GEFRAGT

Eine optimistischere Umsatzprognose verhilft Südzucker zu Kursgewinnen. Die Aktien legen bei Lang & Schwarz 3,2 Prozent zu und liegen an der MDax-Spitze.

7:11 MÖGLICHES HANDELSVERBOT IN SÜDKOREA DRÜCKT BITCOIN

Ein geplantes Handelsverbot Südkoreas für Kryptowährungen lastet auf Bitcoin. Der Preis für die Internetwährung gibt um mehr als zwölf Prozent auf 13.130 Dollar nach. Zusätzlich belasteten Medienberichte, denen zufolge China die Schließung von Geschäften zur Erzeugung der umstrittenen Digitalwährung (Mining) anordnen will. Zugleich warnte Starinvestor Warren Buffett vor Kryptowährungen, denen er ein böses Ende vorhersagte. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below