January 26, 2018 / 12:31 PM / 4 months ago

BÖRSEN-TICKER-VTG drehen ins Plus

Frankfurt, 26. Jan (Reuters) - VTG gehen auf Erholungskurs. Die Aktien des Waggonvermieters liegen am Mittag mit einem Plus von 3,3 Prozent an der SDax-Spitze. Nach der Bekanntgabe von Problemen bei der Nacco-Übernahme verloren die Titel am Morgen noch 1,7 Prozent. Händler können keinen konkreten Grund für den Kursschwenk nennen.

***********************************************************

11:39 SCHWACHER DOLLAR GIBT GOLD ERNEUT AUFTRIEB

Anleger nutzen die anhaltende Schwäche des Dollar zum Wiedereinstieg in Gold. Das Edelmetall verteuert sich um 0,5 Prozent auf 1354,45 Dollar je Feinunze und liegt damit nur rund zehn Dollar unter seinem am Donnerstag markierten Eineinhalb-Jahres-Hoch.

***********************************************************

09:21 AKTIEN VON NORMA AUF REKORDKURS NACH HOCHSTUFUNG

Eine Hochstufung treibt die Aktien von Norma Group um bis zu 3,9 Prozent auf ein Rekordhoch von 65,95 Euro. Analysten von Bank of America Merrill Lynch stuften die Titel auf “neutral” von “underperform” nach oben und hoben das Kursziel auf 65 Euro von 48 Euro an.

08:19 DAIMLER NACH HERABSTUFUNG SCHLUSSLICHT IM DAX

Daimler-Aktien rutschen im Frankfurter Frühhandel um knapp ein Prozent auf 73,86 Euro ab und sind größter Verlierer im Dax. Händlern zufolge stuften Analysten vom Bankhaus Lampe die Titel auf “hold” von “buy” herunter.

07:59 SALZGITTER NACH HERUNTERSTUFUNG SCHWÄCHER

Nach einer Herunterstufung rutschen Salzgitter im vorbörslichen Handel ans MDax-Ende. Die Aktien verlieren bei Lang & Schwarz 2,2 Prozent. JP Morgan hat die Titel auf “Underweight” von “Neutral” gesetzt.

***********************************************************

07:51 MÖGLICHE VERZÖGERUNGEN BEI NACCO-ÜBERNAHME DRÜCKEN VTG

Mögliche Verzögerungen bei der Übernahme von Nacco belasten die Aktien von VTG. Sie fallen im vorbörslichen Handel um gut drei Prozent und liegen damit am SDax-Ende.

***********************************************************

07:41 EURO NOTIERT WIEDER UNTER MARKE VON 1,25 DOLLAR

Nach seiner jüngsten Rally ist der Euro wieder unter die Marke von 1,25 Dollar gerutscht, über die er am Donnerstag erstmals seit drei Jahren geklettert war. EZB-Präsident Mario Draghi hatte Markt-Spekulationen auf steigende Zinsen nicht eingedämmt und damit dem Euro Flügel verliehen. Am Freitagmorgen notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,2444 Dollar. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below