April 12, 2018 / 10:38 AM / 7 months ago

MÄRKTE-Filial-Schließungen - Teppichhändler Carpetright auf Rekordtief

Frankfurt, 12. Apr (Reuters) - Die geplante Schließung von fast einem Viertel seiner Filialen hat die Aktien des Teppichhändlers Carpetright auf ein Rekordtief gedrückt. Die Papiere brachen an der Londoner Börse am Donnerstag um bis zu 24 Prozent ein.

Im Kerngeschäft mit Teppichen und anderen Bodenbelägen hat die Firma seit Monaten zu kämpfen und musste ihre Prognosen mehrmals nach unten schrauben. Im Zuge einer geplanten Restrukturierung sollen nun 92 Läden dichtgemacht werden, bei 113 der rund 400 Geschäfte in Großbritannien soll die Miete gedrückt werden. Insgesamt könnten dadurch rund 300 Arbeitsplätze verloren gehen. Dafür will sich Carpetright Ende April grünes Licht von seinen Gläubigern geben lassen. Mittels Kapitalmaßnahmen sollen zudem rund 60 Millionen Pfund eingesammelt werden, um die Verschuldung zu drücken, teilte Carpetright mit.

Der Konzern hängt stark vom britischen Immobilienmarkt ab, seine Geschäftszahlen werden daher gerne als Gradmesser für die Verfassung der Wirtschaft Großbritanniens herangezogen. Seit Jahresbeginn haben die Aktien rund 80 Prozent verloren. (Reporter: Sarah Young, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below