July 2, 2018 / 3:32 PM / 15 days ago

BÖRSEN-TICKER-Osram nehmen Talfahrt wieder auf

Frankfurt, 02. Jul (Reuters) - Osram sacken erneut um über vier Prozent auf 33,53 Euro ab. Der Leuchttechnikkonzern hatte in der Vorwoche die Anleger mit einer Gewinnwarnung verschreckt, sich am Freitag aber wieder etwas von dem über 21-prozentigen Kurssturz erholt. Zahlreiche Analysten kassierten ihre Kaufempfehlungen und reduzierten das Kursziel teils drastisch.

***********************************************************

17:20 DAX WEITET VERLUSTE WIEDER LEICHT AUS

Aussagen von CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer über seine Beziehung zur Kanzlerin Angela Merkel kommen bei den Anlegern nicht gut an: Der Dax rutscht auf minus 0,4 Prozent von kurz zuvor minus 0,3 Prozent. Seehofer sagte der “Süddeutschen Zeitung”, er lasse sich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die “nur wegen mir Kanzlerin ist”.

***********************************************************

16:46 DAX ROBBT SICH NACH OBEN

Kurz vor Handelsschluss erreicht der Dax mit 12.300 Punkten fast wieder den Freitagsschluss. In Berlin sehen einige Politiker die beiden Schwesterparteien auf Versöhnungskurs: Unions-Fraktionschef Volker Kauder gibt sich mit Blick auf eine Einigung optimistisch, und die CDU-Vizechefin Julia Klöckner sieht die CDU und CSU “näher beieinander als auseinander”. Zudem grenzt der Dow Jones seine Verluste ein.

***********************************************************

16:27 MEXIKANISCHER PESO VERLIERT NACH WAHLEN

Die Wahl des Linksnationalisten Andres Manuel Lopez Obrador zum Präsidenten Mexikos belastet die Landeswährung: Der Peso verliert zum Dollar etwa ein Prozent. Auch die Börse eröffnet mit Verlusten von im Schnitt etwas mehr als einem Prozent. Allerdings dürfte dies auch an der allgemeinen Dollar-Erholung und der Schwäche der Weltbörsen liegen, erklärte ein Händler. Der Dax liegt aktuell 0,2 Prozent im Minus, der Dow Jones 0,6 Prozent.

***********************************************************

13:20 GEWINNMITNAHMEN BELASTEN JENOPTIK

Zuversichtliche Aussagen von Firmenchef Stefan Traeger in einem Reuters-Interview stützen Jenoptik kaum: Die Aktien des Technologiekonzerns fallen um vier Prozent auf 32,24 Euro. Händler verweisen auf Gewinnmitnahmen nach einem bisherigen Jahresplus von fast 22 Prozent bis zum Freitagabend. Der TecDax hatte dagegen nur mehr als sechs Prozent gewonnen.

***********************************************************

13:07 FIELMANN AUF NIEDRIGSTEM STAND SEIT AUGUST 2015

Fielmann-Aktien setzten ihre Talfahrt im Sog des am Donnerstag veröffentlichten enttäuschenden Halbjahresergebnisses fort und fallen bei überdurchschnittlich hohem Umsatz um 6,7 Prozent auf ein Drei-Jahres-Tief von 55,35 Euro. Analysten hatten danach ihre Kursziele teils drastisch gesenkt.

***********************************************************

09:54 INFINEON NACH HERABSTUFUNG UNTER DRUCK

Infineon rutschen nach einer Herabstufung um 1,6 Prozent auf 21,50 Euro ab und sind einer der größten Verlierer im Dax, der 0,8 Prozent schwächer notiert. Analysten von Barclays stuften die Titel auf “underweight” von “equal weight” herunter und senkten das Kursziel um 17 Prozent auf 20,00 Euro.

09:48 DEUTSCHE BANK NÄHERT SICH WIEDER REKORDTIEF

Die Aktien der Deutschen Bank rutschen erneut unter die Marke von neun Euro. Die Titel verlieren im frühen Handel 2,7 Prozent auf 8,97 Euro. Ein Händler sagte, es gebe keinen speziellen Grund dafür und sei der generell schlechten Stimmung an den Börsen geschuldet. Commerzbank-Aktien verlieren 2,4 Prozent auf 8,01 Euro. Deutsche-Bank-Titel hatten vergangene Woche ein Rekordtief von 8,76 Euro erreicht.

********************************************************

08:23 CECONOMY HEBEN NACH FREENET-KAPITALSPRITZE AB

Die Kapitalspritze für Ceconomy von Freenet treibt die Aktien des Mediamarkt-Eigentümers in die Höhe. Die Titel legen im Frankfurter Frühhandel um gut zehn Prozent zu und sind mit Abstand größter Gewinner im MDax. Freenet geben zwei Prozent nach.

**********************************************************

08:20 THYSSENKRUPP UNTER DEN GRÖßTEN DAX-GEWINNERN

Die Forderung des ThyssenKrupp-Großaktionärs Cevian für einen weiteren Umbau des Mischkonzerns kommt bei Anlegern gut an. Die Titel steigen am Montag im Frankfurter Frühhandel um 1,5 Prozent und sind einer der größten Gewinner im Dax, der gut ein Prozent schwächer indiziert ist. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below