January 23, 2019 / 7:05 AM / a month ago

BÖRSEN-TICKER-Möglicher neuer Ärger mit US-Behörden drückt Deutsche Bank

Frankfurt, 23. Jan (Reuters) - Ein Medienbericht über US-Untersuchungen bei der Deutschen Bank wegen möglicher Geldwäsche setzt den Aktien des Instituts am Mittwoch zu. Sie verlieren im Geschäft von Lang & Schwarz 1,4 Prozent. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge schaut sich die US-Notenbank Transaktionen im Zusammenhang mit dem Geldwäsche-Skandal bei der Danske Bank genauer an. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below