January 25, 2019 / 12:48 PM / a month ago

BÖRSEN-TICKER-Gerry Weber vom Handel ausgesetzt

Frankfurt, 25. Jan (Reuters) - Gerry Weber sind vom Handel ausgesetzt. Nach gescheiterten Finanzierungsgesprächen hat der westfälische Modekonzern Insolvenz für die Gerry Weber International AG angemeldet. Die im Prime Standard notierten Papiere lagen zuletzt rund 23 Prozent im Minus bei 1,334 Euro. Nach Angaben der Deutschen Börse soll der Handel um 14.10 Uhr MEZ wieder anlaufen, erste Kurse werde es frühestens um 14.20 Uhr geben.

**********************************************************

VODAFONE FALLEN AUF 8-1/2-JAHRES-TIEF

Ein Umsatzrückgang schickt Vodafone auf Talfahrt. Die Aktien fallen um 2,7 Prozent und sind mit 140 Pence so billig wie zuletzt vor achteinhalb Jahren. Vor allem in den Schwellenländern, aber auch in Deutschland schwächele das Geschäft, schreibt Analyst Jerry Dells von der Investmentbank Jefferies.

***********************************************************

09:31 VOLATILITÄT VON PFUND FÄLLT AUF ZWEI-MONATS-TIEF

Die implizite Volatilität des Pfund Sterling fällt auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten. Hintergrund ist Experten zufolge ein Zeitungsbericht, wonach die nordirische Partei DUP nun doch bereit ist, unter bestimmten Bedingungen die Brexit-Pläne von Theresa May zu unterstützen.

09:09 ERICSSON NACH ZAHLEN IM AUFWIND

Ein geringer als befürchtet ausgefallener Verlust beflügelt Ericsson. Die Aktien steigen zur Eröffnung in Stockholm um 4,6 Prozent.

***********************************************************

07:40 GEWINNMITNAHMEN DRÜCKEN INFINEON ANS DAX-ENDE

Enttäuschende Geschäftszahlen des US-Chipkonzerns Intel verleiten Anleger zu Gewinnmitnahmen bei Infineon. Die Titel verlieren im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 1,9 Prozent und sind damit zeitweise einziger Verlierer im Dax. Infineon-Aktien hatten am Donnerstag 6,4 Prozent zugelegt.

***********************************************************

07:33 PFUND STEIGT AUF ZWEIEINHALB-MONATS-HOCH

Spekulationen auf einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen helfen am Freitag der britischen Währung auf die Sprünge. Das Pfund Sterling steigt um 0,6 Prozent auf 1,3139 Dollar und erreicht damit den höchsten Stand seit Anfang November. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below