October 30, 2019 / 6:10 PM / 18 days ago

BÖRSEN-TICKER-US-Aktien weiten Kursverluste nach Fed-Entscheid aus

Frankfurt, 30. Okt (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

19.02 Uhr - Nach der US-Zinssenkung im erwarteten Umfang weiten die Börsenbarometer an der Wall Street ihre Kursverluste aus. Der Dollar-Index legt zu ebenso wie die Renditen der US-Staatsanleihen.

18.22 Uhr - Ein besser als erwartet ausgefallenes Quartalsergebnis beschert General Electric (GE) einen Kurssprung. Die Aktien des Siemens-Rivalen stiegen um gut 14 Prozent auf 10,37 Dollar und steuern auf den größten Tagesgewinn seit mehr als zehn Jahren zu.

13.40 Uhr - Ein überraschend hohes US-Wirtschaftswachstum verschafft dem Dollar Auftrieb. Der Dollar-Index, der die Weltleitwährung zu anderen wichtigen Devisen misst, springt auf ein Tageshoch von 97,73 Punkten. Der Euro wertet im Gegenzug auf knapp über 1,11 Dollar ab nach zuvor 1,1120 Dollar. Das US-Bruttoinlandsprodukt wuchs im dritten Quartal annualisiert um 1,9 Prozent statt wie erwartet nur um 1,6 Prozent.

12.43 Uhr - Ein 40-prozentiger Anstieg des operativen Ergebnisses beschert DIC Asset den größten Kurssprung seit siebeneinhalb Jahren. Die Aktien des Immobilien-Investors schnellen um 9,3 Prozent auf 12,42 Euro nach oben. Die Übernahme von GEG wirke sich positiver auf die Bilanz aus als erwartet, schreibt Analyst Georg Kanders vom Bankhaus Lampe.

10.00 Uhr - Bayer-Anleger blenden die Glyphosat-Klagewelle aus und konzentrieren sich auf die Zuwächse im Quartal. Die Aktien steigen um 2,9 Prozent auf 65,90 Euro und sind einer der größten Gewinner im deutschen Leitindex Dax. Die Zahlen für das dritte Quartal seien solide gewesen, kommentierten die Analysten der Investmentbank Liberum. Bei den Jahreszielen sieht Bayer sich auf Kurs.

9.50 Uhr - Die Fusionsabsichten von Fiat Chrysler und PSA lassen die Aktien der französischen Opel-Mutter abheben. Die Papiere gewinnen in Paris 8,6 Prozent und erreichen mit 27,06 Euro den höchsten Stand seit elfeinhalb Jahren.

7.40 Uhr - Die Deutsche Lufthansa liegt nach einem Analystenkommentar an der Dax-Spitze. Die Aktien gewinnen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 1,4 Prozent. Die Analysten der Investmentbank Bernstein stuften die Titel hoch auf Outperform. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below