January 16, 2020 / 11:01 AM / 6 months ago

BÖRSEN-TICKER-Wirecard-Aktien setzen Erholungskurs fort

Frankfurt, 16. Jan (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

11.42 Uhr - Die Wirecard-Aktien setzen ihren Erholungskurs fort und stehen mit Plus 5,8 Prozent mit Abstand an der Dax-Spitze. Zeitweise haben sie 8,5 Prozent zugelegt und mit 131,55 Euro den höchsten Stand seit gut drei Monaten erreicht. Die Papiere sind seit dem Führungswechsel im Aufsichtsrat am Wochenende im Aufwind.

10.10 Uhr - Ein ermutigender Ausblick ermuntert Anleger zum Einstieg beim Mischkonzern AB Foods. Die Aktien des Anbieters von “Mazola”-Öl steigen in London um 2,5 Prozent. Unter anderem dank eines starken Weihnachtsgeschäfts der Modetochter Primark peilt das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2019/2020 weiterhin “Fortschritte” beim Gewinn je Aktie an. Primark steigerte den Umsatz in den vergangenen Monaten um 4,5 Prozent.

09.59 Uhr - Die Erleichterung über die Unterzeichnung des ersten Teil-Abkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China gibt Rohöl Auftrieb. Die Nordsee-Sorte Brent verteuert sich um 0,8 Prozent auf 64,52 Dollar je Barrel. Zusätzlich profitiere der Ölpreis vom überraschend starken Rückgang der US-Lagerbestände, sagt Virendra Chauhan vom Research-Haus Energy Aspects. Die Reserven sanken in der vergangenen Woche um 2,5 Millionen Barrel und damit fünf mal so stark wie gedacht.

09.55 Uhr - Angesichts eines enttäuschenden Ausblicks steuern die Aktien von N Brown auf den größten Tagesverlust seit 17 Jahren zu. Die Titel des britischen Anbieters von Übergrößen-Mode fallen um fast 24 Prozent. Das Unternehmen rechnet für das Geschäftjahr 2020 mit einem Gewinn von umgerechnet 82 bis 84 Millionen Euro. Analysten hatten bislang mit 91 bis 98 Millionen Euro gerechnet.

08.40 Uhr - Eine Herabstufung durch die Experten von Goldman Sachs lastet auf den Papieren von Telefonica Deutschland, die im Frankfurter Frühhandel 1,3 Prozent nachgeben. Die Experten senkten ihre Empfehlung auf “Sell” von “Neutral” und reduzierten das Kursziel auf 2,3 von 3,5 Euro.

08.34 Uhr - Mit einem Abschlag von 0,7 Prozent stehen die Beiersdorf-Aktien im Frankfurter Frühhandel am Dax-Ende. Der Konsumgüterkonzern hat zwar trotz schleppender Geschäfte in seiner Klebstoff-Sparte 2019 seinen Umsatz gesteigert, stellt sich für das laufende Jahr aber auf Gegenwind ein.

08.26 Uhr - Die Aktien von Grand City Properties notieren im Frankfurter Frühhandel 2,3 Prozent fester. Die Experten der US-Bank JP Morgan hoben ihre Einstufung auf “Overweight” von “Neutral” an.

08.04 Uhr - Mit einem Plus von 2,2 Prozent stehen die Aixtron-Aktien im Frankfurter Frühhandel an der Spitze des Kleinwerteindex SDax. Die Barclays-Experten stuften die Papiere des Spezialmaschinenbauers auf “Overweight” von “Equal Weight” hoch und erhöhten das Kursziel auf zwölf von elf Euro.

07.49 Uhr - Der Ausbau der Produktion für Lithium-Ionen-Akkus kommt bei den Varta-Aktionären gut an. Die Papiere legen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 3,9 Prozent zu und sind damit Spitzenreiter im Mdax. Varta stockt die Kapazitäten auf 200 Millionen Zellen jährlich auf und schafft damit 600 neue Arbeitsplätze in Ellwangen und Nördlingen. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below