January 20, 2020 / 9:13 AM / a month ago

BÖRSEN-TICKER-US-Zukäufe geben Rüstungsfirma BAE Systems Auftrieb

Frankfurt, 20. Jan (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

10.01 Uhr - Milliardenschwere Zukäufe in den USA hieven den britischen Rüstungskonzern BAE Systems an der Börse auf ein Eineinhalb-Jahres-Hoch. Die Aktien steigen um 3,4 Prozent auf 645,8 Pence. Das Unternehmen übernimmt zwei Geschäftsbereiche, die die US-Konkurrenten Raytheon und United Technologies im Zuge ihrer Fusion abgeben müssen, für insgesamt 2,2 Milliarden Dollar. Der Deal werde den operativen BAE-Gewinn 2020 exklusive möglicher Steuervorteile um 0,8 Prozent verbessern, prognostiziert Analyst Sandy Morris von der Investmentbank Jefferies.

09.51 Uhr - Eine geplante Kapitalerhöhung drückt Intu auf ein Rekordtief. Die Aktien des angeschlagenen britischen Shoppingcenter-Betreibers fallen um gut zehn Prozent auf 20,5 Pence. Medienberichten zufolge peilt Intu den Verkauf neuer Anteilsscheine im Volumen von umgerechnet 1,17 Milliarden Euro an.

09.39 Uhr - Ein positiver Analystenkommentar hievt Rheinmetall an die Spitze des MDax. Die Aktien des Rüstungskonzerns und Autozulieferers steigen um 4,3 Prozent auf 109,30 Euro. Die Experten der Commerzbank stuften die Titel auf “Buy” von “Hold” noch und hoben das Kursziel auf 130 von 120 Euro an.

09.22 Uhr - Die Anteilsaufstockung durch den tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky gibt Casino Auftrieb. Die Aktien der angeschlagenen französischen Supermarktkette steigen um 0,8 Prozent. Die Titel des Mutterkonzerns Rallye legen sogar 1,1 Prozent zu. Der Metro-Großaktionär Kretinsky hält den Angaben zufolge aktuell 5,64 Prozent an Casino.

07.57 Uhr - Die Aussicht auf einen Einstieg von Volkswagen bei Guoxuan elektrisiert Anleger. Die Aktien des chinesischen Herstellers von Elektroauto-Batterien steigen an der dortigen Börsen um die maximal möglichen zehn Prozent.

07.45 Uhr - Der 5:3-Erfolg über Augsburg beflügelt Borussia Dortmund (BVB). Die Aktien des Fußball-Bundesligisten steigen vorbörslich um 3,1 Prozent. Die Borussen hatten das Spiel nach einem 1:3-Rückstand noch gedreht.

07.39 Uhr - Ein positiver Analystenkommentar beflügelt ProSiebenSat.1. Die Aktien steigen vorbörslich um 2,4 Prozent auf etwa 13,45 Euro. Die Experten der Citigroup stuften die Titel auf “Buy” von “Neutral” hoch und hoben das Kursziel auf 15,50 von 14 Euro an.

07.22 Uhr - Angesichts drohender Lieferengpässe decken sich Anleger mit Rohöl ein. Die Sorte Brent verteuert sich am Montag um bis zu 1,8 Prozent auf 66 Dollar je Barrel. Wegen der anhaltenden Kämpfe in Libyen wird dem dortigen staatlichen Ölkonzern zufolge die Arbeit auf zwei Ölfeldern eingestellt. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below