February 5, 2020 / 11:21 AM / 19 days ago

BÖRSEN-TICKER-Aktien aus dem Reisesektor gefragt

05. Feb (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

12.12 Uhr - Europäische Reisewerte erholen sich dank der Berichte über Erfolge von Medikamentenforschern im Kampf gegen das Coronavirus. Der Branchensektor gewinnt 2,4 Prozent und steuert auf den größten Gewinn seit Mitte Dezember hin. Aktien des British-Airways-Eigners IAG klettern um 5,7 Prozent, Lufthansa um 5,8 Prozent und and Air France um knapp fünf Prozent. Titel des Kreuzfahrtschiff-Betreibers Carnival drehen ins Plus und gewinnen her als zwei Prozent.

11.00 Uhr - Die Risikobereitschaft der Anleger nimmt nach Berichten über Erfolge von Forschern im Kampf gegen das Coronavirus zu. Das wichtige Industriemetall Kupfer verteuert sich um 2,3 Prozent auf 5688 Dollar je Tonne. Im Gegenzug trennen sich Investoren von dem in Krisenzeiten begehrten Gold. Das Edelmetall verbilligt sich um 0,3 Prozent auf 1546 Dollar je Feinunze.

10.09 Uhr - Investoren hoffen auf ein Medikament gegen das Coronavirus, nachdem chinesische Medien von einem Durchbruch eines Forschungsteams berichtet haben. Die US-Futures ziehen daraufhin deutlich an und helfen auch den europäischen Aktienmärkten nach oben. Der Dax liegt 0,7 Prozent im Plus bei 13.375 Punkten, der EuroStoxx50 gewinnt 0,6 Prozent auf 3753 Zähler.

09.55 Uhr - Anleger nehmen nach einem Gewinneinbruch bei TomTom Reißaus. Die Aktien des niederländischen Herstellers von Navigationssystemen brechen um 7,7 Prozent ein. Damit steuern sie auf den schlechtesten Börsentag seit mehr als einem Jahr zu.

08.50 Uhr - Aktien von Borussia Dortmund fallen nach dem Aus im DFB-Pokal im Frankfurter Frühhandel um 2,6 Prozent. Die Borussen hatten gegen Werder Bremen 2:3 verloren.

08.45 Uhr - Aktien von MTU Aero fallen im Frankfurter Frühhandel um 1,2 Prozent. Die Analysten stuften die Papiere auf “Neutral” von “Overweight” herunter und senkten das Kursziel auf 265 von 300 Euro.

08.30 Uhr - Die Analysten von Berenberg haben den Daumen über Covestro gesenkt. Die Papiere lagen im Frankfurter Frühhandel mehr als ein Prozent im Minus, nachdem die Bewertung auf “Sell” von “Hold” heruntergenommen wurde. Das Kursziel schraubte Berenberg herunter auf 32 von 44 Euro. Auch die Aktien von BASF stuften Berenberg herab auch auf “Hold” von “Buy”. Die Papiere lagen 0,4 Prozent schwächer.

08.15 Uhr - Der Start eines sogenannten Expanded Access Programs in den USA für den in der Entwicklung befindlichen Wirkstoff Tafasitamab sorgt bei Morphosys für Rückenwind. Die Aktien der Biotechfirma legten bei Lang & Schwarz 1,9 Prozent zu. Das Programm verschafft Patienten, die an einem speziellen Lymphom erkrankt sind, unter bestimmten Voraussetzungen Zugang zu dem Prüfpräparat. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below