May 20, 2020 / 10:44 AM / 7 days ago

MÄRKTE-Aktien von Fiat Chrysler und Peugeot unter Druck

Frankfurt, 20. Mai (Reuters) - Aktien der vor der Fusion stehenden Autobauer Fiat Chrysler und Peugeot sind am Mittwoch reihenweise aus den Depots der Anleger geflogen. Fiat Chrysler-Papiere gaben bis zu 6,5 Prozent nach, Anteilsscheine des französischen Partners sogar bis zu 7,3 Prozent. Die von Fiat Chrysler wegen der Coronakrise erhoffte milliardenschwere Staatshilfe hatte Fragen über einen wichtigen Baustein der geplanten Fusion aufgeworfen. Nachdem Fiat Chrysler um ein staatlich garantiertes Darlehen gebeten habe, könnte Italien die als Teil des Zusammenschlusses vereinbarte Sonderausschüttung von 5,5 Milliarden Euro prüfen, sagte ein hochrangiger Regierungsvertreter am Dienstag zu Reuters.

Die ordentliche Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr haben Fiat Chrysler und PSA wegen der Pandemie gestrichen. Als Teil der Fusion mit den Franzosen zum weltweit viertgrößten Autobauer soll der italienisch-amerikanische Hersteller seinen Aktionären aber eine Sonderdividende von 5,5 Milliarden Euro zahlen. Die Corona-Krise hat am europäischen Automarkt für einen historischen Einbruch gesorgt. (Reporter: Stefanie Geiger, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below