June 3, 2020 / 10:54 AM / a month ago

BÖRSEN-TICKER-Kim Kardashian bringt Coty-Anleger in Wallung

03. Jun (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

12.45 Uhr - Die Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit Social-Media-Star Kim Kardashian West lässt den Puls bei Anlegern der Kosmetikfirma Coty rasen. Die Aktien steigen vorbörslich in New York um 10,4 Prozent. Die Firma verhandelt mit der aus diversen Reality-TV-Sendungen berühmt gewordenen Amerikanerin über eine gemeinsame Kosmetik-Linie. Kardashian hat sich mit ihrem Mann, dem Rapper Kanye West, ein milliardenschweres Imperium basierend auf Mode, Kosmetik und Lifestyle aufgebaut.

11.45 Uhr - Staatsanleihen geraten angesichts der gestiegenen Risikofreude der Investoren ins Hintertreffen. Im Gegenzug zu den sinkenden Anleihekursen ziehen die Renditen der zehnjährigen Bundespapiere auf minus 0,373 Prozent von minus 0,415 Prozent am Dienstag an. Damit notierten sie so hoch wie seit Mitte April nicht mehr. “Es sieht so aus, als ob die verbesserte Risikostimmung weltweit auf sichereren Anlagen lastet”, sagte ING-Stratege Antoine Bouvet. Die Verzinsung der 30-jährigen US-Staatsanleihen steigt um fünf Basispunkte auf 1,53 Prozent und ist so hoch wie seit Ende März nicht mehr.

10.01 Uhr - Die Aktien von Axa steigen in Paris um mehr als sechs Prozent. Die Dividendenkürzung wegen der Corona-Krise sei nicht so happig ausgefallen wie befürchtet, sagten Händler. Der französische Versicherer zahlt den Aktionären 0,73 Euro je Aktie statt der ursprünglich angepeilten 1,43 Euro. Die meisten hätten erwartet, gar nichts zu bekommen, sagten die Analysten der Investmentbank Jefferies. Deswegen sei es für sie “sehr überraschend”, zumindest die Hälfte zu erhalten. Die Entschädigungszahlungen für Geschäftsausfälle infolge der Coronavirus-Pandemie belasten die Versicherungsbranche weltweit.

09.44 Uhr - Die Billigung einer staatlichen Garantie für einen Kredit über fünf Milliarden Euro sorgt für kräftigen Anschub bei Renault. Die Aktien des französischen Autobauers schnellen um bis zu 9,2 Prozent nach oben. Der Konzern teilte am Mittwoch mit, dass er sich mit der französischen Regierung auf das staatlich abgesicherte Darlehen geeinigt habe.

08.55 Uhr - Eine Kaufempfehlung treibt die Aktien von BASF an. Sie legen im Frankfurter Frühhandel um 3,6 Prozent zu. Die Analysten der Investmentbank Jefferies stuften die Titel auf “Buy” von “Hold” nach oben. Die Chemiebranche werde schneller als gedacht auf Erholungskurs gehen, hieß es zur Begründung. Das liege an Investitionen in den Bereich medizinische Infrastruktur und einem geringeren Risiko einer zweiten Infektionswelle.

08.10 Uhr - Eine Schadenersatz-Einigung mit Boeing gibt Tui-Aktien Auftrieb. Die Titel gewinnen im Frankfurter Frühhandel 6,7 Prozent. Der Reisekonzern erhält von dem Flugzeugbauer wegen des Ausfalls der Maschinen vom Typ 737 Max Kompensationszahlungen in ungenannter Höhe.

07.47 Uhr - In Erwartung eines milliardenschweren Konjunkturpakets sind Auto-Aktien weiter im Aufwind. Die Anteilsscheine von Daimler legen vorbörslich bei Lang und Schwarz 2,5 Prozent zu, nachdem sie am Vortag bereits um 7,7 Prozent gestiegen waren. Volkswagen-Aktien notieren vorbörslich 1,6 Prozent im Plus, BMW-Papiere 1,4 Prozent höher. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below