June 16, 2020 / 10:36 AM / 22 days ago

BÖRSEN-TICKER-Ermittlungen von EU-Kartellwächtern belasten Apple

16. Jun (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

12.20 Uhr - Gegenwind für Apple aus Europa: Die Aktien des US-Technologiekonzerns müssen vorbörslich einen Teil der Gewinne abgeben, nachdem die EU-Kartellwächter Ermittlungen bezüglich der Dienste App Store und Apple Pay eingeleitet haben. Der Europäischen Kommission zufolge verstoßen die von Apple auferlegten Einschränkungen möglicherweise gegen EU-Wettbewerbsrecht. Untersucht werde die verpflichtende Verwendung von Apples eigenem Kaufsystem sowie die Einschränkungen, iPhone- und iPhone-Nutzer über andere, günstigere Kaufmöglichkeiten außerhalb von Apps zu informieren. Ein zweiter Fall konzentriere sich auf Apples Bedingungen, das Bezahlsystem Apple Pay auf Apps und Internetseiten von Händlern auf iPhones und iPads einzubinden. Apple-Aktien grenzten ihr Kursplus vorbörslich auf 1,1 Prozent ein.

08.08 Uhr - Der Verkauf von Anteilen des Großaktionärs Kinnevik setzt Zalando zu. Aktien des Modeversenders geben im Frankfurter Frühhandel 2,3 Prozent nach. Das schwedische Unternehmen hatte bei institutionellen Anlegern ein Aktienpaket platziert, das 4,4 Prozent an Zalando entspricht und damit seine Sperrminorität aufgegeben. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below