June 25, 2020 / 12:26 PM / 17 days ago

BÖRSEN-TICKER-Disneyland Kalifornien bleibt zu - Anleger frustriert

    Frankfurt, 25. Jun (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu
wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten
und ihren Ursachen:
    
    14.15 Uhr - Anleger von Disney wenden sich enttäuscht
ab, nachdem der Unterhaltungskonzern die Wiedereröffnung für
seine Themenparks in Kalifornien verschiebt. Die Aktien
verlieren vorbörslich an der Wall Street 1,3 Prozent. Wegen der
in dem Bundesstaat steigenden Zahl an Corona-Neuinfektionen kann
Disney nicht wie geplant am 17. Juli öffnen. Für einen neuen
Termin müssen laut Disney die Behörden erst grünes Licht geben.
Das Disneyland Resort in Anaheim ist einer der am meisten
besuchten Freizeitkomplexe der Welt und besteht aus den beiden
Parks Disneyland und Disney California Adventure Park.   
    
    12.25 Uhr - Die Wirecard-Pleite ist auch für den
deutschen Leitindex Dax ein schwarzer Tag. Nach der
Insolvenzanmeldung und Handelsaussetzung rauscht die Aktie des
in einen Bilanzskandal verstrickten Zahlungsabwicklers knapp 80
Prozent auf nur noch 2,50 Euro nach unten. Damit verzeichnet sie
den größten Tagesverlust eines Mitgliedes aus der ersten
Börsenliga. Den Negativ-Rekord hatte zuvor Hypo Real Estate
gehalten. Am 29. September 2008 stürzte der Kurs des damaligen
Dax-Unternehmens zeitweise um 75 Prozent ab. Der
Immobilienfinanzierer war wegen riskanter Wetten ins Wanken
geraten und musste mit Bundeshilfen gerettet werden. 
    
    8.05 Uhr - Erleichtert über eine Einigung im
Glyphosat-Streit greifen Anleger bei Bayer-Aktien zu.
Die Titel gewinnen im Frankfurter Frühhandel rund sieben Prozent
und sind mit Abstand größter Dax-Gewinner. "Das mag nicht das
Ende der Saga sein, aber im Prinzip scheint das Schlimmste
vorbei zu sein", konstatieren die Analysten von HSBC. Der
Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer zahlt in den USA für den
Vergleich und mögliche künftige Fälle bis zu 10,9 Milliarden
Dollar. Etwa drei Viertel der eingereichten und drohenden Klagen
seien damit vom Tisch.
    
    7.35 Uhr - Anleger setzen bei der Lufthansa nach
dem Einlenken von Großaktionär Heinz Hermann Thiele auf grünes
Licht für den Rettungsplan. Die Aktien liegen bei Lang & Schwarz
27 Prozent im Plus. Thiele, der zuvor Bedenken gegen den
Staatseinstieg geäußert hatte, will auf der Hauptversammlung für
das milliardenschwere staatliche Finanzpaket
stimmen. 
    
    7.20 Uhr - Folgende Unternehmen werden am Donnerstag mit
Dividendenabschlag gehandelt: 
    
 Deutsche           Schluss  Dividen
 Unternehmen         kurs      de
 Angaben in Euro             
 Gerresheimer         81,10     1,20
 AG                          
 Grand City           21,54     0,82
 Properties                  
 SA                          
 Rational            489,60     5,70
 AG                          
 Bilfinger            16,10     0,12
 SE                          
 

 (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden
Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern
069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below