for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Tesla ist an der Börse nun mehr wert als Walmart

Frankfurt, 21. Aug (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

16.40 Uhr - Tesla bleibt an der Börse auf der Überholspur und überflügelt den US-Einzelhandelsriesen Walmart. Die Aktien steigen um vier Prozent auf 2081 Dollar. Der Elektroauto-Bauer ist damit rund 388 Milliarden Dollar schwer. Seit der Ankündigung eines Aktiensplits am 11. August hat Tesla etwa 45 Prozent zugelegt und sich im Gesamtjahr fast verfünffacht. Investoren erwarten, dass die Aktie bald in den S&P-500-Index aufgenommen wird.

14.25 Uhr - Die türkische Lira rutscht ab, nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Fund von Erdgasvorkommen im Schwarzen Meer meldet. Der Dollar steigt um 0,6 Prozent auf 7,3380 Lira. Vor der offiziellen Bekanntgabe hatten mit der Situation vertraute Personen von einem großen Vorkommen berichtet, das Ankara helfen könnte, seine Abhängigkeit von Energieimporten zu verringern. Die türkische Landeswährung hatte daraufhin zunächst zugelegt.

14.00 Uhr - Nach jüngsten Impfstoff-Studiendaten von Biontech decken sich Anleger an der Wall Street mit Aktien des Biotechunternehmens ein. Die Papiere gewinnen vorbörslich 8,6 Prozent, die Titel des US-Partners Pfizer klettern um 1,4 Prozent. Biotech plant bei positiven Studienergebnissen weiterhin schon im Oktober einen Zulassungsantrag für seinen Corona-Impfstoff. Die Daten aus der Phase-1-Studie mit dem Impfstoff BNT162b2 unterstützen dessen Auswahl für die im Juli gestartete Zulassungsstudie mit bis zu 30.000 Teilnehmern.

09.59 Uhr - Mit einem Abschlag von 4,9 Prozent stehen die Aktien von Dermapharm am Ende des SDax. Das Pharmaunternehmen hob zwar nach kräftigen Zuwächsen im ersten Halbjahr und dank der Übernahme des Allergiegeschäfts von Merck seine Umsatzprognose an. Ein Händler verwies jedoch darauf, dass die Gewinnmarge geringer ausfallen dürfte als bislang erwartet. Das laste auf den Aktien.

09.51 Uhr - Der chinesische Yuan steigt auf den höchsten Stand seit sieben Monaten. Ein Dollar wird mit 6,8960 Yuan gehandelt, das ist so wenig wie seit dem 22. Januar nicht mehr. Ein Risiko sei aber weiterhin der Streit zwischen China und den USA, sagte ein Händler.

07.31 Uhr - Die Aktien des Hamburger Hafens werden am Freitag mit einem Dividendenabschlag gehandelt. Die Ausschüttung liegt bei 70 Cent, der Schlusskurs vom Donnerstag war 16,80 Euro. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702.)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up