for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Neue Besteuerung beflügelt türkischen Autobauer Tofas

Frankfurt, 31. Aug (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

10.07 Uhr - Änderungen an der Besteuerung von Fahrzeugen in der Türkei geben Tofas Auftrieb. Die Aktien des türkischen Autobauers steigen in Istanbul um gut vier Prozent. Die Papiere des dortigen Ford-Ablegers fielen dagegen um mehr als zwei Prozent. Die Regierung in Ankara erhöhte die Steuer auf Fahrzeuge, hob gleichzeitig aber die Schwelle an, ab der diese Abgabe fällig wird. Dies sei positiv für einheimische Hersteller, kommentiert Analystin Esra Suner von der Bank Is Yatirim.

09.50 Uhr - Die Aussicht auf eine Fortsetzung der US-Nullzinspolitik auf unbestimmte Zeit setzt der Weltleitwährung zu. Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Euro, Yen & Co. widerspiegelt, steuert mit einem Monatsverlust von rund einem Prozent auf das größte Minus in einem August seit fünf Jahren zu.

09.25 Uhr - Die geplante milliardenschwere Übernahme durch den Rivalen Veolia beschert Suez den größten Kurssprung der Firmengeschichte. Die Aktien des Wasser- und Abfallkonzerns steigen in Paris um knapp 18 Prozent auf ein Sechs-Monats-Hoch von 14,42 Euro. Die Papiere des Großaktionärs Engie gewinnen mehr als sechs Prozent. Veolia-Titel legen gut zwei Prozent zu.

07.39 Uhr - Nach dem jüngsten Kursrutsch steigen Anleger wieder bei Bayer ein. Die Aktien des Pharma- und Agrarchemiekonzerns steigen vorbörslich um zwei Prozent. Am Freitag hatten sie wegen Kritik des zuständigen US-Richters am milliardenschweren Glyphosat-Vergleich knapp drei Prozent verloren.

07.17 Uhr - Die Aktien von Fresenius werden an diesem Montag mit einem Dividendenabschlag von 0,84 Euro gehandelt. Im Vergleich zum Freitagsschluss von 39,40 Euro bedeutet dies ein Minus von 2,1 Prozent. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up