for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Neues Walmart-Kundenprogramm kommt bei Anlegern an

Frankfurt, 01. Sep (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

15.54 Uhr - Die Vorstellung eines “Amazon Prime-Rivalen” ermuntert Anleger zum Einstieg bei Walmart. Die Aktien des Einzelhändlers steigen um gut zwei Prozent auf ein Rekordhoch von 141,89 Dollar. Das Unternehmen bietet Mitgliedern seines neuen Kundenprogramms “Walmart Plus” für 98 Dollar pro Jahr kostenlose Lieferungen, Rabatte für Benzin und Einkäufe ohne Wartezeiten an den Kassen.

15.03 Uhr - Der deutsche Aktienmarkt dreht ins Minus. Der Dax notiert 0,5 Prozent schwächer bei 12.880 Punkten. Auch der EuroStoxx50 liegt schwächer.

14.31 Uhr - Eine Umsatz- und Gewinnexplosion beschert Zoom den größten Kurssprung der Firmengeschichte. Die Aktien des Spezialisten für Videokonferenzen steigen im vorbörslichen US-Geschäft um mehr als 30 Prozent und sind mit 429,19 Dollar so teuer wie nie. Die Zahlen seien aus einer anderen Welt, kommentierte Analyst Matt VanVliet vom Brokerhaus BTIG. Das Unternehmen lasse die Konkurrenz weit hinter sich. Er stufe die Papiere mit einem Kursziel von 500 Dollar auf “Buy” hoch.

09.39 Uhr - Mit einem Aufschlag von drei Prozent werden die Aktien des Immobilienunternehmens Aroundtown gehandelt. Das Unternehmen will Aktien im Volumen von bis zu einer Milliarde Euro zurückkaufen.

08.17 Uhr - Pläne für einen Aktienrückkauf kommen bei den Freenet-Anteilseignern gut an. Die Papiere legen im Frankfurter Frühhandel 2,3 Prozent zu. Das Unternehmen will bis zum Jahresende bis zu fünf Millionen Aktien zurückkaufen, das Volumen liegt bei bis zu 100 Millionen Euro.

08.03 Uhr - Die Aktien von Evotec gewinnen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 0,8 Prozent. Die Experten der Citigroup hoben ihr Kursziel auf 380 von 310 Euro an.

07.53 Uhr - Die Zalando-Aktien gewinnen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 1,7 Prozent und sind stärkster MDax-Wert. Händler verweisen auf eine Hochstufung von Goldman Sachs: Die Experten setzten die Papiere auf “Buy” von “Neutral”.

07.35 Uhr - Mit einem Abschlag von 1,4 Prozent sind die Aktien der Deutschen Wohnen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz schwächster Dax-Wert. Die Experten von Goldman Sachs stuften die Papiere auf “Sell” von “Neutral” herab.

07.28 Uhr - Nur ein Hauch trennt den Euro noch von der Marke von 1,20 Dollar. Die Gemeinschaftswährung liegt derzeit auf dem höchsten Stand seit Mai 2018. Der Dollar leidet zunehmend unter dem Signal der US-Notenbank (Fed), die Zinsen sehr lange ultraniedrig zu lassen.

07.16 Uhr - Die Aktien von Evonik werden mit einem Dividendenabschlag gehandelt. Die Auszahlung liegt bei 1,15 Euro je Aktie, der Schlusskurs vom Montag war bei 24,30 Euro. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up