for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-United-Ausblick setzt US-Airlines zu

09. Sep (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

19.43 Uhr - Eine erneute Prognosesenkung von United Airlines macht der US-Luftfahrtbranche zu schaffen. Die Aktien der Fluggesellschaft und ihrer Konkurrenten American Airlines und Delta verlieren bis zu 4,7 Prozent. United warnt für das laufende Quartal vor einem Umsatzrückgang über den bisherigen eigenen Prognosen. Der Flugplan werde deutlicher zusammengestrichen als geplant.

18.28 Uhr - Abgerechnete Umsätze unter Markterwartungen schicken Slack auf Talfahrt. Die Aktien des Bürochat-Dienstes fallen um mehr als 17 Prozent und steuern auf den größten Tagesverlust seit dem Börsengang im Sommer 2019 zu. Allerdings deute der Ausblick auf ein wieder anziehendes Wachstum in den kommenden Monaten hin, schreibt Analyst J. Derrick Wood vom Vermögensverwalter Cowen.

15.50 Uhr - Ermutigende Testergebnisse eines Medikaments zur Behandlung von Coronavirus-Patienten beschert Ampio einen der größten Kurssprünge der Firmengeschichte. Die Aktien der Pharmafirma steigen um knapp 18 Prozent auf 0,81 Dollar. “Ampion” befindet sich in einer frühen Erprobungsphase.

10.00 Uhr - Aktien von Airbus fallen um rund drei Prozent und sind damit das Schlusslicht im EuroStoxx50. Der europäische Flugzeughersteller hat in den ersten acht Monaten des Jahres 43 Prozent weniger Maschinen ausgeliefert, schnitt damit aber noch besser ab als Konkurrent Boeing. Die Branche ist von der Corona-Krise besonders hart betroffen. Chinas größte Luft- und Raumfahrtmesse im südlichen Zhuhai findet dieses Jahr wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht statt.

09.50 Uhr - Anleger greifen bei Pandora zu. Die Aktien des für seine “Charms”-Anhänger bekannten dänischen Schmuck-Herstellers steigen rund fünf Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch. Der Juwelier profitiert von einer Hochstufung durch die Citigroup, die die Aktie auf “buy” von zuvor “neutral” setzte. Die Citi-Experten begründeten den Schritt mit “glaubwürdigen Anzeichen für eine Trendwende”.

8.25 Uhr - Die Aktien von Qiagen liegen im Frankfurter Frühhandel 2,2 Prozent im Plus. Anleger greifen zu, nachdem das Biotechnologieunternehmen spätestens im vierten Quartal einen portablen Corona-Schnelltest anbieten will.

07.32 Uhr - Die Furcht vor einem erneuten Anstieg der Coronavirus-Infektionen lässt den Ölpreis weiter fallen. Die Sorte Brent aus der Nordsee gibt 0,4 Prozent auf 39,62 Dollar je Barrel nach, nachdem der Preis am Vortag bereits mehr als fünf Prozent abgesackt ist. Ein Fass US-Leichtöl WTI verbilligt sich um 0,7 Prozent auf 36,52 Dollar, nach einem Preissturz von fast acht Prozent am Dienstag. “Die stockende Nachfrage ist für die meisten auf dem Markt schon seit einiger Zeit ein Problem und es wird immer offensichtlicher”, teilen die Experten von ING Economics mit. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up