for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Pfund fällt nach Brexit-Krisentreffen weiter

Frankfurt, 10. Sep (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

16.43 Uhr - Der enttäuschende Ausgang des Brexit-Krisentreffens setzt dem Pfund Sterling immer stärker zu. Die britische Währung fällt um 1,5 Prozent auf ein Fünfeinhalb-Monats-Tief von 1,0848 Euro. EU-Diplomaten zufolge brachten die Gespräche keine Annäherung. Die Kommission betonte, sie erwarte, dass Buchstaben und Geist der Scheidungsvereinbarung respektiert würden. Die strittigen Passagen des Gesetzes sollten umgehend gestrichen werden. Die britische Regierung pocht aber auf die Souveränität des Londoner Parlaments.

15.50 Uhr - Die nachgebesserte Übernahme-Offerte hievt Navistar auf ein Zwei-Jahres-Hoch. Die Papiere des Lkw-Bauers steigen an der Wall Street um gut 18 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 42,40 Dollar. Die Aktien des deutschen Großaktionärs Traton, der den übrigen Navistar-Eignern nun 43 Dollar je Aktie bietet, fielen dagegen um vier Prozent auf 17,88 Euro.

15.10 Uhr - Der Euro steigt um bis zu 0,8 Prozent und lugt über die Marke von 1,19 Dollar. Notenbank-Chefin Christine Lagarde präsentierte anlässlich der Zinssitzung keine neuen Stützungsschritte. Investoren hatten auf entsprechende Signale gelauert, da der jüngste Euro-Anstieg an den Finanzmärkten die Furcht vor einer abgewürgten Konjunkturerholung genährt hatte. Die EZB rechnet in ihren Prognosen nun mit einer weniger starken Rezession als befürchtet.

14.35 Uhr - Überraschend starke Umsatzeinbußen durch Pandemie-bedingte Filialschließungen lösen einen Ausverkauf bei GameStop aus. Die Aktien des Videospiele-Händlers fallen im vorbörslichen US-Geschäft um knapp zehn Prozent. Trotz eines vervielfachten Online-Umsatzes gingen die Erlöse insgesamt um fast 13 Prozent zurück.

08.16 Uhr - Um 4,5 Prozent aufwärts geht es im Frankfurter Frühhandel für die Schäffler-Aktien. Die Experten von Berenberg nahmen die Bewertung der Papiere des Autozulieferers mit einem “Buy”-Rating auf und setzten ein Kursziel von 7,40 Euro.

07.38 Uhr - Die Evotec-Aktien legen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 2,5 Prozent zu. Händler verweisen auf eine Analystenempfehlung: Die Fachleute von RBC setzten die Papiere des Biotechnologieunternehmens auf “Outperform”. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up