for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Lockdown in England setzt Einzelhändlern und Pubs zu

Bangalore, 02. Nov (Reuters) - Der einmonatige Lockown in England lässt Anleger um das Weihnachtsgeschäft fürchten. Reihenweise schmeißen sie deshalb Aktien von Einzelhändlern und Pub-Betreibern aus den Depots. Zu den größten Kursverlierern mit einem Minus von drei Prozent gehörte der Primark-Eigentümer AB Foods. “Die aufgestaute Nachfrage nach Mode sah die Kunden im Sommer zurückströmen, aber dieser Gewinn würde zunichtegemacht, wenn die Türen während der wichtigen Weihnachtszeit verschlossen werden”, teilten die Analysten von Hargreaves mit. Auch andere Ketten wie Marks & Spencer, Next und Ted Baker verbuchten Kursverluste.

Noch düsterer sahen Anleger die Aussichten für Restaurants und Pub-Betreiber. Der Kurs der Restaurant-Gruppe Marston’s brach rund zehn Prozent ein. Auch den Betreibern Whitbread, J D Wetherspoon und Mitchells & Butlers kehrten Investoren den Rücken. Die britische Regierung hatte am Wochenende für England einen Lockdown bis Anfang Dezember verhängt, nachdem die Infektionszahlen die Marke von einer Million Covid-19-Erkrankungen überschritten hatten. Pubs und Restaurants werden außer für Takeaway-Angebote geschlossen. Neben Schulen und Universitäten dürfen nur für die Versorgung wichtige Einzelhändler die Türen offen halten. (Reporter: Aakash Jagadeesh Babu, Muvija M, geschrieben von Stefanie Geiger, redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up