for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

BÖRSEN-TICKER-Fraport-Aktie nach Zahlen schwächer

04. Nov (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

07.52 Uhr - Anleger trennen sich nach der Vorlage der Geschäftszahlen von den Aktien des Flughafenbetreibers Fraport. Die Papiere geben im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 3,5 Prozent nach. Das Unternehmen leidet massiv unter der Corona-Krise und rechnet für das Gesamtjahr mit einem Umsatzrückgang um bis zu 60 Prozent bei einem Einbruch der Passagierzahlen um mehr als 70 Prozent. Dies werde zu einem hohen Verlust führen.

07.49 Uhr - Der IT-Sicherheitsanbieter Secunet Security Networks rechnet für das kommende Jahr mit weniger Umsatz und Gewinn und drückt damit die Aktie ins Minus. Die Papiere geben im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 8,2 Prozent nach. Das Unternehmen sagte für 2021 einen Umsatz von etwa 260 Millionen Euro voraus, nach etwa 270 Millionen im laufenden Jahr. Der Betriebsgewinn dürfte um zehn Milliarden auf 38 Milliarden Euro sinken. Das seien sehr schlechte Nachrichten, sagt ein Händler. Allerdings seien die Umsätze mit der Aktie sehr gering, weil das Unternehmen zu 79 Prozent Giesecke & Devrient gehört.

07.42 Uhr - Der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia profitiert von einem optimistischen Ausblick. Die Aktien legen vorbörslich bei Lang & Schwarz 1,8 Prozent zu. Der Konzern erwartet, dass das Ergebnis 2020 trotz der Corona-Krise am oberen Ende der Prognose liegen werde. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer 030 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up