June 26, 2018 / 7:52 AM / 5 months ago

MÄRKTE-Satellitenbetreiber Inmarsat bricht ein - Doch keine Übernahme

Frankfurt, 26. Jun (Reuters) - Der französische Satelliten-Betreiber Eutelsat hat seinem britischen Rivalen Inmarsat die kalte Schulter gezeigt und dessen Aktien damit in den Keller geschickt. Inmarsat-Aktien rutschen an der Börse in London um bis zu neun Prozent auf 575 Pence ab. Eutelsat erklärte am Dienstag, doch keine Kaufofferte für Inmarsat abgeben zu wollen. Erst am Montag hatte Eutelsat Medienberichte bestätigt, wonach der Konzern ein solches Angebot in Erwägung zieht. Die Aktien von Eutelsat legten am Dienstag knapp drei Prozent auf 17,01 Euro zu. Inmarsat hatte vor ein paar Wochen ein Kaufangebot des US-Konzerns EchoStar abgelehnt. (Reporter: Pawel Goraj, bearbeitet von Patricia Uhlig, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below