February 10, 2020 / 9:06 AM / 14 days ago

MÄRKTE-Wahlsieg von Sinn Fein setzt irischer Börse zu

Frankfurt, 10. Feb (Reuters) - Wegen der Unklarheit über den politischen Kurs Irlands nach der Wahl ziehen sich Anleger aus Wertpapieren der Insel-Republik zurück. Der Leitindex der Börse Dublin fiel am Montag um bis zu 1,4 Prozent. Vor allem die Aktien der Bank of Ireland und der Bank AIB flogen aus den Depots. Sie waren mit 3,95 beziehungsweise 2,35 Euro jeweils so billig wie zuletzt vor rund vier Monaten.

Die linksnationalistische Partei Sinn Fein, die früher als politischer Arm der extremistischen IRA galt, verdoppelte bei der Parlamentswahl am Wochenende ihren Stimmenanteil auf 24,5 Prozent. Damit lag sie knapp vor der bislang regierenden liberal-konservativen Fine Gael und der Mitte-Rechts-Partei Fianna Fail. Die beiden Letzteren lehnen eine Zusammenarbeit mit Sinn Fein ab.

Die Regierungsbildung werde schwierig, schrieb Analyst Daragh Quinn von der Investmentbank KBW. “Diese Unsicherheit gepaart mit dem möglichen Eintritt einer radikaleren/populistischeren Partei in die Regierung wird die Banken belasten.” (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below