June 13, 2018 / 8:16 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Bekenntnis zum Euro gibt Italiens Börsen Auftrieb

Frankfurt, 13. Jun (Reuters) - Anleger reagieren erleichtert auf das Bekenntnis des italienischen EU-Ministers Paolo Savona zum Euro. Sie griffen am Mittwoch vor allem bei italienischen Staatsanleihen zu. Dies drückte die Rendite der zehnjährigen Titel auf 2,771 von 2,874 Prozent und der zweijährigen Papiere auf 0,902 von 1,043 Prozent. Der Leitindex der Mailänder Börse stieg gegen den europäischen Trend um 0,5 Prozent.

Savona bezeichnete den Euro als unverzichtbar und betonte, er habe sich niemals für einen Austritt seines Landes aus der Währungsgemeinschaft ausgesprochen. Der 81-Jährige ehemalige Professor hatte den Euro einst einen “historischen Fehler” genannt.

Von anderen Regierungsmitgliedern wären solche Aussagen wenig überraschend, von Savona dagegen bemerkenswert, sagte Commerzbank-Anlagestratege Christoph Rieger. “Vielleicht haben sie erkannt, dass sie mehr von der EU bekommen, wenn sie sich zumindest an ein paar Grundprinzipien halten.” Ohne eine strikte Haushaltsdisziplin müsse allerdings langfristig mit steigenden Anleiherenditen und höheren Finanzierungskosten für den italienischen Staat gerechnet werden.

Reporter: Hakan Ersen, unter Mitarbeit von Abhinav Ramnarayan, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below