September 4, 2018 / 10:05 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Italien-Anleihen gefragt - Etat-Verhandlungen im Blick

Frankfurt, 04. Sep (Reuters) - In der Hoffnung auf einen italienischen Staatshaushalt im Rahmen der EU-Vorgaben greifen Anleger wieder bei den Anleihen des Landes zu. Dies drückte die Rendite der zehnjährigen Titel am Dienstag von 3,186 auf 3,060 Prozent.

Insidern zufolge drängt Wirtschaftsminister Giovanni Tria die Koalitionsparteien in Rom, die Neu-Verschuldung im Etat für 2019 unter zwei Prozent der Wirtschaftsleistung zu drücken. Vize-Ministerpräsident Matteo Salvini hatte gesagt, der Fehlbetrag werde knapp unter der von der Europäischen Union gesetzten Obergrenze von drei Prozent liegen.

Commerzbank-Anlagestratege Christoph Rieger warnte vor überzogenen Erwartungen. Nervös machten ihn frühere Aussagen Salvinis von der rechten Lega und seines Kollegen Luigi Di Maio von der populistischen 5-Sterne-Bewegung, denen zufolge ihre Politik dem Willen des Volkes und nicht der Rating-Firmen diene. Am Freitagabend hatte die Agentur Fitch die Ausblick für die Bonitätsnote Italiens auf “negativ” von “stabil” gesenkt und dies mit einer drohenden laxeren Haushaltspolitik begründet. “Die Nachrichtenlage ist insgesamt bestenfalls gemischt”, sagte Commerzbank-Experte Rieger. Die Erholung der Bond-Kurs deute aber darauf hin, dass es auf dem aktuellen Niveau durchaus Schnäppchenjäger gebe. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below