May 22, 2018 / 2:44 PM / 3 months ago

MÄRKTE-J.C. Penney unter Druck - Firmenchef tritt ab

New York, 22. Mai (Reuters) - Der bevorstehende Weggang von Konzernchef Marvin Ellison ist am Dienstag den Aktionären von J.C. Penney übel aufgestoßen. Die in der vorigen Woche wegen enttäuschender Geschäftszahlen schon arg gebeutelten Titel der Kaufhauskette sackten um bis zu 8,4 Prozent auf 2,29 Dollar ab, grenzten im Verlauf aber ihre Verluste deutlich ein. Ellison war seit 2014 bei J.C. Penney und hatte zuvor zwölf Jahre für Home Depot gearbeitet. Zum 2. Juli wechselt er an die Spitze der Baumarktkette Lowe’s, deren Chef Robert Niblock schon im März seinen Abschied in den Ruhestand angekündigt hatte. Lowe’s zogen zeitweise um über drei Prozent an.

In der vergangenen Woche waren die Anleger nach enttäuschenden Umsatzzahlen in Scharen aus J.C. Penney geflohen, der Kurs stürzte an einem Tag um zwölf Prozent ab. Der Abschied von Ellison sei ein weiteres Signal an die Investoren, dass das Unternehmen in Not sei, sagte Jason Benowitz, Fondsmanager beim Vermögensverwalter The Roosevelt Investment Group in New York. “Der Kapitän geht mit dem Schiff nicht unter, sondern hat entschieden, sich selbst in Sicherheit zu bringen.” Die Kaufhauskette leidet besonders unter den Problemen der Shopping-Malls in den USA. In den vergangenen fünf Jahren wurden Tausende von Standorten geschlossen. (Reporter: Yashaswini Swamynathan in Bangalore, bearbeitet von Andrea Lentz; redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below