December 14, 2018 / 5:26 PM / 6 months ago

MÄRKTE-Aktien von J&J stürzen wegen Asbest-Skandal um Babypuder ab

Frankfurt/Los Angeles, 14. Dez (Reuters) - Aktien des amerikanischen Pharma- und Konsumgüterkonzerns Johnson & Johnson sind wegen neuer Vorwürfe im Skandal um mutmaßlich asbestverseuchtes Babypuder am Freitag unter Druck geraten. Die Papiere stürzten an der Wall Street um knapp zwölf Prozent auf ein Vier-Monats-Tief ab.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters nach Auswertung von Firmenunterlagen, internen Berichten und vertraulichen Dokumenten berichtete, wusste der Hersteller von Penaten-Babypflege offenbar schon seit Jahrzehnten von der Existenz des gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffes in seinen Pudern. In internen Proben zwischen den Jahren 1971 und Anfang 2000 seien wiederholt kleinere Mengen Asbest nachgewiesen worden. Diese Informationen seien aber nie an Aufsichtsbehörden weitergereicht oder publik gemacht worden.

Anleger sehen nun weitere Klagen auf J&J zukommen. Gegen J&J gibt es in Zusammenhang mit den Vorwürfen bereits tausende Klagen. Die meisten Kläger haben erklärt, dass das in Puder enthaltene Mineral Talk selbst Krebs verursacht habe. In einigen Fällen geht es auch um eine mutmaßliche Verunreinigung von Talk durch Asbest. (Reporter: Lisa Girion, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Olaf Brenner Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below