July 31, 2018 / 9:34 AM / in 17 days

MÄRKTE-Anlegern vergeht Appetit auf Just Eat-Aktien

Frankfurt, 31. Jul (Reuters) - Steigende Kosten verschrecken Eigner von Just Eat. Die Aktien des britischen Essenslieferdienstes fielen am Dienstag um bis zu 6,4 Prozent. Wegen des wachsenden Konkurrenzdrucks kündigte das Unternehmen für 2018 Investitionen von umgerechnet 62 bis 67 statt 56 Millionen Euro an. Gleichzeitig peilt es wegen des anhaltenden Branchenbooms einen Gesamtjahresumsatz von bis zu 863 Millionen Euro an. Bislang hatte es maximal 785 Millionen Euro in Aussicht gestellt. “Weltweites Wachstum hat seinen Preis”, sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Es sei ein Drahtseilakt, Marktanteile zu erobern ohne die Gewinnmargen zu gefährden.

Im ersten Halbjahr stieg die Zahl der Bestellungen den Angaben zufolge um 30 Prozent, der Kerngewinn dagegen nur um zwölf Prozent auf umgerechnet 93 Millionen Euro. In dem vergleichsweise geringen Gewinnwachstum spiegelten sich bereits die steigenden Kosten wider, sagte Wilson. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below