for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Ausblick von Schoko-Konzern Callebaut treibt Kakaopreise

Frankfurt, 11. Nov (Reuters) - Ermutigende Aussichten des weltgrößten Schokolade- und Kakaoherstellers Barry Callebaut haben den Kakaopreis an den US-Terminmärkten am Mittwoch angeschoben. Eine Tonne verteuerte sich in den USA um 1,3 Prozent auf 2387 Dollar. Der in London gehandelte Terminkontrakt notierte 0,3 Prozent höher bei 1616 Pfund Sterling je Tonne.

Der Absatz bei dem Schweizer Konzern hatte sich im Schlussquartal 2019/20 von der Covid-bedingten Delle erholt. Zudem hielt Barry Callebaut an den mittelfristigen Finanzzielen fest. Ähnlich wie bei den anderen Schokokonzernen Hershey und Mondelez sei der Verbrauch trotz Pandemie besser gewesen als erwartet, sagte ein Händler.

Auch die politische Lage an der Elfenbeinküste beeinflusse die Preise am Weltmarkt. Seit den umstrittenen Wahlen im vergangenen Monat haben Zwischenhändler in westlichen Regionen Probleme, ihre Bohnenkäufe in vollem Umfang zu tätigen. (Reporter: Barbara Lewis, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up