Reuters logo
MÄRKTE-Anleger enttäuscht über neue Strategie von K+S
9. Oktober 2017 / 08:16 / vor 8 Tagen

MÄRKTE-Anleger enttäuscht über neue Strategie von K+S

Frankfurt, 09. Okt (Reuters) - Aus Enttäuschung über die von K+S angekündigte neue Konzernstrategie haben Anleger die Aktien des Salz- und Düngemittelspezialisten aus ihren Depots geworfen. Die Titel gaben am Montag um bis zu 4,2 Prozent auf 21,55 Euro nach und waren mit Abstand größter Verlierer im Nebenwerteindex MDax. “Investoren haben mit einem großen Wurf gerechnet und sind von dem Ergebnis des Strategietags enttäuscht”, sagte ein Händler. “Das veranlasst jetzt viele zu Gewinnmitnahmen.” Die Aktien hatten im vergangenen Monat knapp elf Prozent zugelegt.

An den Märkten war wiederholt über einen Börsengang der Salzsparte spekuliert worden. Reuters hatte in der vergangenen Woche von Insidern bereits erfahren, dass ein solcher Schritt nicht zu den Plänen gehöre. K+S will nun seine Geschäftsfelder Kali und Salz miteinander verschmelzen und verspricht sich ab Ende 2020 Synergien von mindestens 150 Millionen Euro jährlich. Für 2030 peilt K+S dann einen Betriebsgewinn von drei Milliarden Euro an. “Die 2030er-Ziele sind sehr ambitioniert”, erklärten die Analysten der Baader Bank. Positiv seien die angekündigten Synergieeffekte. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Ralf Banser Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below