June 19, 2018 / 6:32 AM / a month ago

K+S nach Produktionsausfällen in Kanada unter Druck

Frankfurt, 19. Jun (Reuters) - Anleger haben beim Dünger- und Salzproduzenten K+S am Dienstag wegen Problemen in Kanada die Reißleine gezogen. Die Papiere lagen im Frankfurter Frühhandel vier Prozent im Minus.

Im Gespräch mit dem “Handelsblatt” (Dienstagausgabe) berichtete der für das Geschäft verantwortliche Vorstand Mark Roberts von Einschränkungen in dem Kali-Werk im kanadischen Bethune. So habe die Produktion vier Tage zuletzt wegen der Reparatur eines Schornsteins geruht. Zuvor hätten Bahnstreiks für Ausfälle gesorgt. “Das wird unser operatives Ergebnis im zweiten Quartal belasten”, zitierte das Blatt den Manager. An der Jahresprognose ändere dies aber nichts. Mittlerweile laufe der Betrieb in Kanada wieder. Jedoch sei die Qualität der Produkte dort noch nicht so, wie sie sein sollte, sagte Roberts der Zeitung. Anleger macht das skeptisch. “Die Frage bleibt, ob das nur ein temporärer Einbruch ist”, sagte ein Händler. (Reporter: Anika Ross, redigiert von Olaf Brenner Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below