March 18, 2020 / 8:54 AM / 22 days ago

MÄRKTE-Airbus und MTU Aero nach Herunterstufung unter Druck

Frankfurt, 18. Mrz (Reuters) - Ein skeptischer Analystenkommentar zur Luftfahrtbranche reißt die Aktien von Airbus und MTU Aero Engines weiter nach unten. Airbus-Titel fielen am Mittwoch in Paris um fünfzehn Prozent auf 53,59 Euro und standen damit so tief wie seit November 2016 nicht mehr. MTU-Aktien brachen in Frankfurt um bis zu 17,9 Prozent auf den tiefsten Stand seit mehr als drei Jahren ein.

Die Experten der Investmentbank JP Morgan rechnen damit, dass es Jahre dauern wird, bis sich die Branche von dem Corona-Schock erholt. Der weltweite Luftverkehr könne in diesem Jahr um 20 bis 30 Prozent einbrechen. Die meisten Fluggesellschaften würden deswegen neue Flugzeugauslieferungen verschieben oder stornieren. Deswegen stuft JP Morgan die Aktien des Flugzeugbauers Airbus auf “Neutral” von “Overweight” herunter, MTU Aero wurden auf “Underweight” von “Neutral” herabgesetzt.

Airbus stehe zwar noch besser da als US-Konkurrent Boeing, hieß es in der Analyse. Dennoch sei mit Auslieferungen, Ergebnissen und Investitionen deutlich unter den Erwartungen in den kommenden Jahren zu rechnen. Auch bei MTU werde es zu deutlichen Einbußen kommen.

Auch das Kursziel für den britischen Konzern Rolls Royce kappte die Bank. Die Aktien fielen in London in der Spitze um 19,2 Prozent. (Reporter: Pawel Goraj, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below