March 14, 2019 / 8:52 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Lufthansa-Aktien fliegen aus den Depots - Größter Dax-Verlierer

Frankfurt, 14. Mrz (Reuters) - Nach einem Gewinnrückgang im vergangenen Jahr haben die Anleger bei der Lufthansa den Stecker gezogen. Die Aktien sackten am Donnerstag um 6,2 Prozent auf 21,41 Euro ab. Das war der tiefste Stand seit gut sieben Wochen und die Titel waren mit Abstand der größte Verlierer im Dax. Zwar sei der Ergebnisrückgang von vier Prozent auf 2,8 Milliarden Euro in etwa erwartet worden, erklärte Analyst Dirk Schlamp von der DZ Bank. Für Unsicherheit sorge aber unter anderem, dass der Vorstand die ursprüngliche Treibstoffkostenprognose für 2019 wegen des wieder gestiegenen Ölpreises von 6,8 Milliarden Euro von 6,3 Milliarden Euro erhöht habe. “Der Gegenwind im Hinblick auf die Treibstoffkosten hat damit zugenommen.”

Die Analysten der Investmentbank Bernstein kritisierten den Rückgang der Ergebnismarge bei der Sparte Eurowings sowie einen ihrer Ansicht nach zu vorsichtigen Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf. 2019 erwartet die Lufthansa ein Umsatzplus zwischen vier bis sechs Prozent nach einem Zuwachs von sechs Prozent auf 35,8 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Zudem erwartet sie einen höheren Preisdruck. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below