March 9, 2018 / 3:58 PM / 5 months ago

MÄRKTE-Mögliches Aus für Toys'R'Us trifft Mattel & Co

Frankfurt, 09. Mrz (Reuters) - Ein mögliches Aus für den insolventen Spielzeughändler Toys’R’Us hat am Freitag die Aktien von großen Herstellern wie Mattel unter Druck gesetzt. Die Papiere des “Barbie”-Machers brachen im New Yorker Handel um 8,5 Prozent auf 14,61 Dollar ein. Aktien von Hasbro fielen um mehr als drei Prozent auf 90,05 Dollar, Jakks Pacific gaben vier Prozent nach. Für die Konzerne ist Toys’R’Us ein wichtiger Kunde.

Die Kette hatte vor sechs Monaten Insolvenz angemeldet. Sollten die Verhandlungen mit Investoren über einen Weg aus der drohenden Zahlungsunfähigkeit scheitern, bedeute das das Aus für den Geschäftsbetrieb, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Allerdings dauerten die Gespräche noch an. “Das Horrorszenario würde bedeuten, dass die Spielzeughersteller rund zehn Prozent ihrer Umsätze einbüßen würden”, sagte Analystin Linda Weiser vom Investmenthaus D.A. Davidson. (Reporter: Vibhuti Sharma, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below