5. September 2017 / 11:24 / vor 17 Tagen

MÄRKTE-Merck lockt Anleger mit möglichem Verkauf von Sparte

Frankfurt, 05. Sep (Reuters) - Mit der Ankündigung eines möglichen Verkaufs seines Geschäftes mit rezeptfreien Medikamenten und Gesundheitsprodukten hat Merck am Dienstag die Anleger angelockt. Die Titel stiegen um 3,6 Prozent auf 95,40 Euro und führten damit die Gewinnerliste im Dax an. “Das ist ein Schritt in die richtige Richtung”, sagte Analyst Ulrich Huwald von MM Warburg. Zum einen könnte der Mittelzufluss für den Schuldenabbau genutzt werden. Zum anderen signalisiere Merck damit seine Fokussierung auf die Pharma-Sparte.

Mit dem Consumer-Health-Geschäft hatte Merck 2016 einen Umsatz von 860 Millionen Euro erzielt. DZ-Bank-Analyst Peter Spengler geht für 2017 von einem Umsatz von 900 Millionen Euro und einer Gewinn-Marge(EBITDA) von rund 20 Prozent aus.

Als mögliche Käufer nennt Spengler unter anderem Pfizer, Johnson & Johnson, Reckitt-Benckiser, Procter & Gamble und Sanofi. Auch Bayer komme infrage, sei aber gerade mit der Übernahme von Monsanto beschäftigt. Merck bereitet nach eigenen Angaben derzeit strategische Optionen für das Consumer-Health-Geschäft vor, einschließlich einer möglichen vollständigen oder teilweisen Veräußerung sowie strategischer Partnerschaften. (Reporter: Andrea Lentz; redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below