July 25, 2019 / 11:01 AM / in 4 months

MÄRKTE-Gewinneinbruch schickt Aktien der Metro Bank auf Tauchstation

London, 25. Jul (Reuters) - Eine Kundenflucht und ein massiver Gewinneinbruch verschreckt die Aktionäre der britischen Metro Bank. Die Papiere gaben am Donnerstag zeitweise knapp ein Fünftel nach. Das Geldhaus ringt immer noch damit, das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen, nachdem es im Januar einräumen musste, die Risiken seines Kreditbestandes um knapp eine Milliarde Pfund zu gering bewertet zu haben. Im ersten Halbjahr brach der Gewinn um 84 Prozent ein. Die Bank begründete das am Mittwoch unter anderem mit den Aufräumarbeiten nach dem Bewertungsfehler. Zugleich zogen Kunden zwei Milliarden Pfund ab. Der Bankgründer Vernon Hill trat als Verwaltungsratschef zurück.

John Cronon, Analyst bei der irischen Investmentbank Goodbody sagte, die Investoren seien vor allem wegen der unter Druck stehenden Profitabilität besorgt. “Wir glauben, dass das optimale Endspiel ein Verkauf von Metro an eine dritte Partei wäre.” (Reporter: Iain Withers und Noor Zainab Hussein, geschrieben von Christina Amann, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below