September 14, 2018 / 7:42 AM / 10 days ago

MÄRKTE-Verkaufspläne für Real gefallen Metro-Anlegern

Frankfurt, 14. Sep (Reuters) - Die Aussicht auf eine Trennung von der Supermarkt-Tochter Real hat die Investoren am Freitag bei Metro-Aktien zugreifen lassen. Die im MDax gelisteten Titel kletterten in der Spitze um 2,9 Prozent auf 14,07 Euro und markierten damit den höchsten Stand seit fast fünf Monaten. Der Fokus auf den Großhandel sei die richtige strategische Entscheidung, sagte ein Händler. Die Analysten der Baader Bank begrüßten den Schritt ebenfalls. Da die Metro ihr Vorhaben nun offiziell verkündet habe, könnte der Verkaufsprozess schon stärker vorangeschritten sein als man auf den ersten Blick vermute, schrieben die Analysten in einem Kommentar.

Der Handelsriese will seine Supermarkt-Tochter Real möglichst im Gesamtpaket verkaufen. “Wir wissen, dass es Interesse für Real gibt”, sagte Metro-Chef Olaf Koch am Freitag in einer Telefonkonferenz. Metro sei bereits in der Vergangenheit von Interessenten für die Kette kontaktiert worden. Damals sei der Konzern aber noch nicht bereit für einen Verkauf gewesen. (Reporterin: Daniela Pegna, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below