23. August 2017 / 13:21 / vor 3 Monaten

MÄRKTE-Trumps Nafta-Drohung drückt mexikanischen Peso

Frankfurt, 23. Aug (Reuters) - Aus Furcht vor einem Handelskrieg mit dem Nachbarn USA haben Anleger am Mittwoch mexikanische Peso verkauft. Ein Dollar verteuerte sich um bis zu 1,1 Prozent auf 17,8452 Peso, notierte damit aber immer noch rund 14 Prozent unter seinem Niveau vom Jahresbeginn.

“Auslöser der Kursverluste sind die Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump zur Nafta”, sagte Peter Cardillo, Chef-Volkswirt des Brokerhauses First Standard Financial. Sie schürten Spekulationen auf einen möglichen Handelskrieg. “Dieser würde das Wirtschaftswachstum beeinträchtigen.” Trump drohte erneut damit, dass nordamerikanische Freihandelsabkommen Nafta aufzukündigen.

Mexikos Außenminister Luis Videgaray bezeichnete Trumps Aussagen als Verhandlungstaktik. Am Wochenende war eine Gesprächsrunde zur Reform des Abkommens zwischen den USA, Kanada und Mexiko ohne greifbare Ergebnisse zu Ende gegangen. Eine Fortsetzung ist für September in Mexiko-Stadt. (Reporter: Hakan Ersen, Mitarbeit von Miguel Angel Gutierrez, redigiert von Christian Krämer; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below