October 29, 2019 / 7:31 AM / 20 days ago

MÄRKTE-Morphosys bricht Studie zu Haut-Medikament ab - Aktie fällt

Frankfurt, 29. Okt (Reuters) - Das Biotechunternehmen Morphosys stoppt die Entwicklung eines Antikörpers gegen Neurodermitis und setzt damit die Aktien unter Druck. Die Papiere gaben am Dienstag im vorbörslichen Handel 7,6 Prozent nach. Das Medikament MOR106 habe die Ziele bei der Behandlung der Hautkrankheit nicht erreicht, teilte Morphosys am Montagabend mit. Alle Studien zu atropischer Dermatitis würden beendet.

Die beteiligten Firmen - neben dem Münchner Unternehmen sind das Galapagos aus den Niederlanden und der Schweizer Novartis-Konzern - prüften nun die zukünftige Strategie für MOR106. “Obwohl wir natürlich enttäuscht sind, glauben wir weiterhin an die Morphosys firmeneigenen Medikamentenkandidaten in frühen und späten klinischen Entwicklungsphasen, wie MOR2020 und insbesondere Tafasitamab”, sagte Markus Enzelberger, Wissenschaftsvorstand bei Morphosys.

Das Neurodermitis-Mittel galt als Hoffnungsträger für Morphosys. Analysten hielten Umsätze von jährlich 1,3 Milliarden Euro für möglich. Die drei beteiligten Pharmafirmen hatten ihre Zusammenarbeit im Juli 2018 begonnen. (Reporterin: Christina Amann redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below