January 9, 2020 / 8:51 AM / 11 days ago

MÄRKTE-Einzelhändler Marks & Spencer trotz Umsatzplus auf Talfahrt

Frankfurt, 09. Jan (Reuters) - Die Zahlen zum Weihnachtsgeschäft von Marks & Spencer überzeugen die Anleger nicht. Die Aktien des britischen Einzelhändlers fielen am Donnerstag um bis zu 8,1 Prozent. Das ist der größte Kursrutsch seit einem halben Jahr.

Die Warenhauskette steigerte zwar den Umsatz auf vergleichbarer Basis um 0,2 Prozent, der Absatz von Mode und Haushaltsartikeln ging aber erneut zurück. “Die Probleme in diesem Bereich sind alles andere als gelöst”, sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Aber immerhin verlangsame sich der Umsatzschwund. Nach Einschätzung des Analysten Anubhav Malhotra von der Investmentbank Liberum trügen die Restrukturierungen zwar erste Früchte. Aber vor allem beim Ausbau des Online-Geschäfts liege noch ein langer Weg vor Marks & Spencer. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below